Verfolgungsjagd durch Balve / 17-Jähriger stellt sich nach Sturz vom Roller

+
Ein 17-Jähriger aus Balve fuhr ohne Fahrerlaubnis.

Balve - Am Freitag leistete sich ein 17-jähriger Balver auf seinem Roller mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. 

Eine Polizeistreife kontrollierte am Freitag, kurz nach 12 Uhr, einen mit zwei Personen besetzten Roller. 

Der Fahrer missachtete die Anhaltezeichen, drehte ein paar Runden im Kreisverkehr „Am Pickhammer“ und flüchtete über einen schmalen Fußweg in Richtung Bahnhof Garbeck. Hier verloren die Beamten den Roller zunächst aus den Augen. Bei der anschließenden Fahndung gelang es, die Flüchtigen im Bereich der Garbecker Kirchstraße wieder festzustellen. 

Die Verfolgung führte weiter in Richtung Schulzentrum. Im Bereich Garbecker Straße / An der Kormke flüchtete der Fahrer über einen matschigen Trampelpfad. Der Roller geriet ins Rutschen und fiel mitsamt der beiden Personen um. Der Fahrer flüchtete zunächst, kehrte jedoch kurze Zeit später selbstständig zurück. Der 15-jährige Beifahrer aus Balve wurde unmittelbar durch Polizeibeamte festgehalten. Verletzt wurde niemand. Auch der Roller blieb unbeschädigt. 

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für den 50er-Roller war. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der 17-jährige Balver wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare