Benefiz-Wochenende im Sauerlandpark Hemer mit Sarah Connor

Pop- und Soulsängerin Sarah Connor hat für einen Auftritt im Sauerlandpark bereits zugesagt.

BALVE - Um auch weiterhin schwerstkranken Kindern ihre Wunsche erfüllen zu können, stellt der Verein Traumwolke ein Benefiz-Wochenende am 8. und 9. September im Sauerlandpark Hemer auf die Beine. Die Sängerinnen Sarah Connor und Cassandra Steen sowie die Band „Alphaville“ haben schon zugesagt.

Von Mirko Heintz

„Die Planungen laufen schon seit Wochen im Verborgenen auf Hochtouren, wir sind froh jetzt die ersten Verträge unterzeichnet zu haben“, erklärte Nicole Gerz vom Verein Traumwolke.

Mit den Zusagen von Cassandra Steen („Stadt“), der Kultband „Alphaville“ und Deutschlands Soulqueen Sarah Connor stehen bekannte Künstlernamen für den Konzertsamstag am 8. September bereits fest.

Mindestens ein weiterer Top-Act aber ist noch auf der Wunschliste des Traumwolke-Teams zu finden. Schon jetzt aber sind die Tickets zum Preis von 29,90 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen, wird der vierte und letzte Künstlervertrag unterschrieben, werden die Karten noch einmal sieben Euro teurer.

Der Sonntag, 9. September, steht dann ganz im Zeichen eines großen „Traumwolke-Familientages“ mit vielen bekannten Schlagerstars, Schauspielern aus den RTL-Daily-Soaps „Unter uns“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, Kinderstars aus zahlreichen Zeichentrickserien und vielen bekannten Sportlern.

Einer von ihnen, der ehemalige BVB-Torhüter Eike Immel war schon als Traumwolke-Partner bei der Vorstellung des umfangreichen Benefizprogramms dabei. „Was die Menschen der Traumwolke leisten, ist außergewöhnlich.“

Dem schloss sich auch Sänger John Kelly von Elfenthal an, der seit Jahren musikalisch die Aktionen des Vereins begleitet: „Die glücklichen Augen der Kinder zu sehen und zu wissen, was es ihnen gibt, in Zeiten von Schmerz oder Todesangst diesen Moment mit ihrem Star zu erleben, erdet mich selbst und ist kaum in Worte zu fassen.

Gerade deshalb ist auch das Engagement der Region so groß.“ Zahlreiche Partner des Sauerlandparks unterstützen das Benefizwochenende. Landrat Thomas Gemke hat gemeinsam mit Hemers Bürgermeister Michael Esken die Schirmherrschaft übernommen. Beide sagen unisono: „Die Idee der Traumwolke ist es wert von uns allen unterstützt zu werden – damit kein Kind mehr einen Tag verliert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare