Verbindung nach Iserlohn doch möglich

BALVE ▪ Die Busanbindung an Iserlohn bleibt für die Stadt Balve ein Thema. Nachdem UWG-Fraktionschef Lorenz Schnadt sie schon in der Sitzung des Ausschusses „Umwelt, Planen, Bau“ Anfang März gefordert hatte, hat er diese Forderung nun am Mittwochabend in der Sitzung des Rates wiederholt. Und es sieht ganz so, aus könnte nun Bewegung in die Sache kommen.

„Außer mit der Hönnetalbahn haben wir keine ÖPNV-Verbindung in den Nordkreis“, kritisierte Schnadt am Mittwoch erneut. Mit der Bahn gelange man immerhin noch bis nach Menden, in den Raum Hemer/Iserlohn gebe es allerdings überhaupt keine direkte Verbindung mit Bus und Bahn. Zustimmung erhielt Schnadt nicht nur von der SPD-Fraktion, sondern auch von der CDU. „Eine Verbindung nach Iserlohn wäre sinnvoll, ist aber schwierig zu realisieren“, meinte deren Fraktionsvize Theodor Willmes. Bisher hatte die MVG darauf verwiesen, für diesen Bereich keine konzessionierten Linien zu haben.

Doch so schwierig wie befürchtet, scheint die ganze Angelegenheit gar nicht zu sein. Peter Bökenkötter, Bereichsleiter Angebot der MVG, und MVG-Verkehrsplaner Marcus Schaefer räumten hatten bereits 24 Stunden vorher einer in einem Bürgergespräch diskutierten Anregung gute Chancen auf Umsetzung eingeräumt. Dabei war vorgeschlagen worden, die Verbindung zwischen dem Bahnhof Binolen und dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Hemer mit einer Anruflinienfahrt (ALF) herzustellen. Dann könnten Reisende aus dem Raum Balve/Neuenrade mit der Hönnetalbahn bis Binolen fahren und dann auf dem kürzesten Weg über den ZOB Hemer nach Iserlohn gelangen. Bisher müssen sie den Umweg über Menden nehmen, was Fahrtzeiten von bis zu zweit Stunden zur Folge hat. Wenn sich durch die nun diskutierte Variante eine nennenswerte Fahrtzeitverkürzung erreichen lasse, könnte sie relativ kurzfristig umgesetzt werden, meinte Bökenkötter und nannte konkret das Jahr 2011.

Lesen Sie auch:

MVG plant am Balver Bedarf vorbei

Unabhängig davon erteilte der Rat am Mittwoch Bürgermeister Mühling die Aufgabe, in Zusammenarbeit mit der MVG und anderen Verkehrsträgern eine angemessene Busverbindung über Hemer nach Iserlohn zu entwickeln.

Am 29. August wird außerdem der neue MVG-Fahrplan gelten, der Balve unter anderem eine bessere Anbindung an die Kreisstadt Lüdenscheid, aber auch an Plettenberg bescheren soll. Einzelheiten dazu finden Sie hier vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare