Vandalismus an einem Wegkreuz

Beine abgetrennt und neben Rumpf gehängt: Unbekannte zerstören Jesus-Figur

+
Der Korpus an der Frühlinghauser Straße ist schon vor vier Wochen mutwillig zerstört worden, aber bislang fand niemand Zeit, sich um die Reparatur zu kümmern.

Garbeck - In einem erbarmungswürdigen Zustand befindet sich der Korpus neben dem Heiligenhaus an der Frühlinghausener Straße: Die Beine der Jesus-Figur sind von Unbekannten abgetrennt worden, so dass sie jetzt neben dem Rumpf hängen. In diesem Zustand ist die Figur allerdings schon seit Wochen.

Auf Nachfrage beim Kirchenvorstand der Garbecker Drei-Könige-Gemeinde hieß es, dass diese Jesus-Figur bereits vor vier Wochen zerstört worden ist. In der Bevölkerung sei dieser Vandalismus jetzt zu einem großen Thema geworden.

„Ja, es ist grottenschlecht, dass so viel Zeit vergangen ist“, gab der Geschäftsführende Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Dieter Bathe, sofort zu. Aber seitdem diese Sachbeschädigung an ihn herangetragen worden sei, habe er zu viel Arbeit mit anderen Dingen gehabt: „Leider.“ 

Jetzt führe an der Reparatur dieses Korpus kein Weg mehr vorbei, das ist für Bathe unstrittig. „Wir müssen dringend was tun“, weiß er. Doch bis dahin müsse die Zuständigkeit geklärt werden, stehen doch Kreuz und Heiligenhaus auf städtischem Grundstück.

Hierbei brachte der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Michael Bathe, ein wenig Licht ins Dunkel. Vor vielen Jahren habe die Stadt erlaubt, dass dort diese kleine Gedenkstätte entstehen konnte. Allerdings sei die Stadt nicht in der Verantwortung, was Reparaturen angehe.

Jetzt beginnt für die Garbecker die Suche nach der Zuständigkeit. „Ist es eine Familie, die damals verantwortlich war, oder vielleicht doch die damalige Gemeinde Garbeck?“, hat der Kirchenvorstands-Vorsitzende Dieter Bathe noch viele offene Fragen zu bearbeiten.

Damit nicht genug, steht auch die Restauration, und damit die Suche nach einer Fachfirma und auch eventuellen Sponsoren an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare