Zwei Fahrzeuge kollidieren

Heftiger Unfall im MK: Auto kippt über Leitplanke

Auf der K 11 stießen am Montagmorgen zwei Fahrzeuge aus bislang noch ungeklärter Ursache zusammen.
+
Auf der K 11 stießen am Montagmorgen zwei Fahrzeuge aus bislang noch ungeklärter Ursache zusammen.

Heftiger Unfall am Montagmorgen auf der K 11 im Bereich Balve-Leveringhausen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge.

Balve - Etwa 500 Meter hinter dem Schultenhof in Richtung Ihmert stießen ein weißer Opel Vivaro mit Recklinghäuser Kennzeichen und schwarzer Skoda Octavia mit Kennzeichen aus dem Märkischen Kreis zusammen. Bei dem Crash kippte der Opel über die Leitplanke und kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

„Der Notruf ging bei uns um 6.39 Uhr ein“, sagte Marcel Dilling, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, auf Anfrage der Redaktion. Neben der Polizei rückten auch der Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Balve mit dem Löschzug Garbeck zur Unfallstelle aus.

Unfall auf der K11 in Balve: Unfallaufnahme dauert an

Die beiden Fahrzeugführer, von denen sich einer nach Aussage der Polizei leichte Verletzungen zugezogen haben soll, konnten sich nach der Kollision selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Die Feuerwehr streute an der Einsatzstelle unter anderem auslaufende Betriebsstoffe ab.

Der weiße Opel Vivaro kippte auf die Seite.

Weil beide Unfallfahrzeuge nicht mehr fahrbereit sind, wurden zwei Abschleppwagen angefordert. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern aktuell noch an, Details konnte die Polizei zunächst noch nicht nennen. Zum Zeitpunkt des Unfalls war es in diesem Bereich der K 11 recht neblig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare