Uralte Eiche brennt in der Silvesternacht

+

Balve - Wohl Jahrhunderte stand die uralte Eiche in Langenholthausen unbeschadet hinter der Schützenhalle. Der Jahreswechsel von 2018 auf 2019 dürfte nun wohl der letzte für den unter Naturschutz stehenden Baum gewesen sein.

Denn wohl durch Feuerwerkskörper wurde die Eiche in Brand gesetzt und bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Balve so einiges an Arbeit in der Silvesternacht. 

Feuerwehr über Stunden im Einsatz 

Der Einsatz begann um 2.43 Uhr, als die Mitglieder der Löschgruppen Langenholthausen und Balve mit mehreren Fahrzeugen alarmiert wurden und dauerte über Stunden an. Nach Auskunft der Leitstelle des Märkischen Kreises waren die Wehrmänner bis zum späten Vormittag des Neujahrstages damit beschäftigt die Flammen zu löschen. 

Weil die Eiche nach diesem Brand wohl nicht mehr ausreichend standsicher ist, dürfte sie in den nächsten Tagen gefällt werden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare