Unterrichtsschwerpunkt auf Religion

+
Die Jungen und Mädchen aus den Klassen 9 und 10 der Balver Realschule legen in dieser Woche ihren Unterrichtsschwerpunkt auf das Fach Religion. Pfarrerin Angelika Ludwig (2. von links) und Diplom-Theologin Indra Wenke (2. von rechts) stehen mit Rat zur Seite.

Balve -  Einen neuen Stundenplan in dieser Woche haben 230 Realschüler der Klassen 9 und 10 bekommen, denn ihr Unterricht wird täglich durch eine Doppelstunde Religion ergänzt.

Diese wird gehalten von elf Theologen und Pädagogen der Evangelischen und Katholischen Kirche im Rahmen der „Religiösen Schulwoche“. Angelika Ludwig, Pfarrerin der Evangelischen Kirche von Westfalen, und Diplom-Theologin Indra Wenke vom Erzbischöfliches Generalvikariat Hauptabteilung Schule und Erziehung, sind die Verantwortlichen dieses Projekts, für das sich die Balver Schule vor zwei Jahren angemeldet hatte. Ziel sei es, junge Leute miteinander über existentielle Lebens- und Glaubensfragen ins Gespräch zu bringen. Dazu waren zudem am Dienstag Abend die Eltern ins Foyer der Schule eingeladen, um zum Thema „Wertevermittlung“ zu diskutieren.

Am Mittwoch beschäftigen sich die Schüler dann in Workshops mit den Fragen „Was ist mir im Leben wichtig? Wer bin ich? Wie sieht meine Zukunft aus? Was glaube ich?“.

Die „Religiöse Schulwoche“ an der Realschule endet am Freitag um 11.30 Uhr mit dem Abschlussgottesdienst, zu dem auch alle Eltern, Lehrer und Interessierte eingeladen sind. -  jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.