Amicitia-Akademie eröffnet: „Schon 70 Anmeldungen“

Ist die Tuba nicht vielleicht doch noch ein bisschen groß? Dieser kleine Musikfreund wollte es auf jeden Fall ausprobieren.

GARBECK ▪ Der Startschuss zur Eröffnung der Amicitia-Akademie fiel am Sonntag um 11 Uhr auf dem Hof Busche. „Wir haben hier seit 1992 unsere Heimat gefunden, und hier soll auch der Nachwuchs ausgebildet werden“, sagte Michael Volmer, Vorsitzender des Musikvereins, der die Akademie als Musikschule unterhält.

Von Julius Koloss

Der siebenjährigen Finja Boekholt fiel als jüngster Schülerin die Ehre zu, das Schild der neuen Akademie zu enthüllen. Die Idee zur musikalischen Ausbildung von Mädchen und Jungen wurde nach der Generalversammlung im Februar dieses Jahres umgesetzt. „70 Anmeldungen liegen bisher vor“, berichtete Michael Volmer. 20 Ausbilder erteilen den Unterricht an 18 Instrumenten und im Fach Gesang. Um das Konzept verwirklichen zu können, war viel Vorarbeit erforderlich, berichtete der Vorsitzende und bedankte sich bei allen Helfern. Finanziell unterstützt wird die Akademie von Sparkasse und Volksbank, doch sollten sich weitere potentielle Sponsoren nicht scheuen, ihre Partnerschaft anzubieten, so Volmer. Der Musikverein hat viele Instrumente in für Kinder passenden Größen angeschafft: „Jederzeit ist ein Wechsel zum Beispiel von Posaune an Klarinette oder umgekehrt möglich“, versprach der Vorsitzende. Ein großer Teil der Ausbildung findet im Musikheim statt, ein Teil aber auch im Familienzentrum und ab Herbst in der Grundschule mit der Bläserklasse für das dritte und vierte Schuljahr.

Zur Einstimmung auf die Eröffnungsfeier spielte das Vororchester unter der Leitung von Carolin Rath und zeigte dem Publikum, was der Nachwuchs schon jetzt zu bieten hat. Als das „Instrumentenkarussell“ eröffnet wurde, machten sich dann auch viele Besucher ans Ausprobieren und ließen die ersten Flötentöne erklingen oder hauten auf die Pauke. Im Zusammenspiel auf hohem Niveau stellten schließlich auch das Gitarrenensemble und zum Abschluss das Jugendorchester unter der Leitung von Tim Volkmer ihr Können unter Beweis.

Die Amicitia-Akademie nimmt weiterhin Anmeldungen entgegen. Interessierte finden Informationen unter http://www.amicitia-akademie.de sowie bei Sandra Fricke, 02375/938941, sandra.fricke@mv-garbeck.de, und Thomas Boekholt, 02375/937215, thomas.boekholt@mv-garbeck.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare