1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Ungewöhnliche Diebstahlserie im MK: Täter schrauben Holzlatten von Bänken ab

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

In Mellen wurden nun schon zum dritten Mal an Bänken die Latten abgeschraubt.
In Mellen wurden nun schon zum dritten Mal an Bänken die Latten abgeschraubt. © Kolossa, Julius

Mellens Ortsvorsteher Daniel Schulze Tertilt (CDU) ist ratlos: „Wer schraubt innerhalb eines Jahres drei Mal die Holzbretter von einer Wanderbank ab?“

Spaziergängern fiel jeweils dieser Diebstahl auf, der ihm stets gemeldet wurde. Der dritte Diebstahl ereignete sich in diesem Tagen.

Nachdem die Holzlatten von zwei Bänken an der Straße Zum Stücke, einem asphaltierten Wirtschaftsweg zwischen Mellen und Langenholthausen, im vergangenen Jahr erneuert worden waren, standen im Dezember 2020 plötzlich nur noch die Betonträger in der Landschaft. Daniel Schulze Tertilt erzählt im Gespräch mit der Redaktion: „Irgendjemand hat die vier Holzlatten der Sitzfläche und die beiden Latten der Rückenlehne abgeschraubt und mitgenommen.“

Dorfkümmerer erneuern den Schaden

Erneuert wurde alles von den Dorfkümmerern, einer engagierten Gruppe von Mellenern, die sich um die Instandhaltung der Grünanlagen in ihrem Dorf kümmern. „Unsere Männer haben Arbeit investiert, damit die Mellener und ihre Gäste es wieder schön haben.“ Die Stadt Balve als Eigentümerin dieser Bänke blieb dabei außen vor.

Beim zweiten Vorfall wurde die Stadt aber doch tätig. „Ende November dieses Jahres wieder dasselbe Bild: Das gesamte Holz wurde abgeschraubt und mitgenommen“, so der Ortsvorsteher. Die Stadt setzte bei der Erneuerung auf eine Diebstahlsicherung bei den Schrauben. „Und dann wurde mir am Sonntag, 5. Dezember, gemeldet, dass das Holz der danebenstehenden Bank gestohlen wurde, und das wieder auf dieselbe Weise.“

Sachschaden liegt bei rund 400 Euro

Die Stadt hat wegen Diebstahl von städtischem Eigentum Anzeige bei der Polizei erstattet habe. „Denn das kann und darf kein Dauerzustand sein, dass solche Bänke zerstört werden“, schimpft der Ortsvorsteher. „Es war nicht absehbar, dass dieser Diebstahl an derselben Stelle mehrmals passiert.“ Den durch die drei Vorfälle entstandenen Sachschaden schätzt er auf mittlerweile 400 Euro.

Auch interessant

Kommentare