Krankenhaus

Unfall in Balve: 19-Jähriger aus Küntrop gerät mit Auto in den Graben und überschlägt sich

Symbolbild Unfall Polizei
+
Unfall in Balve: Ein 19-Jähriger ist mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Er wurde verletzt.

Ein 19-Jähriger aus Küntrop ist am Mittwochmorgen in Balve mit seinem Auto verunglückt. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus nach Werdohl gebracht.

Wie die Polizei berichtet, befuhr der 19-jährige Mann aus Küntrop am Mittwochmorgen gegen 7.15 Uhr mit seinem Pkw die Straße Im Brauke aus Richtung Neuenrade-Küntrop kommend in Richtung Balve-Garbeck. In einer Linkskurve, kurz hinter dem Flugplatz Küntrop, brach das Heck des Wagens aus und der 19-Jährige geriet in den linken Graben. An der Einmündung „Am Flugplatz“ stieß der Pkw dann gegen das Ende des Grabens und überschlug sich.

Der Fahrer wurde laut Polizei schwer verletzt ins Krankenhaus nach Werdohl gebracht, wo er stationär bleiben musste. Am Auto entstand Totalschaden. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 8000 Euro.

In Ennepetal hat sich am Mittwochnachmittag ein tödlicher Arbeitsunfall ereignet. Ein Mitarbeiter eines Unternehmens wurde in einer Maschine eingeklemmt und tödlich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare