Unfall beim Schützenfest Volkringhausen: Ermittlungen beendet

Volkringhausen - „Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen. Ein Fremdverschulden liegt definitiv nicht vor.“ Das erklärte Polizeipressesprecher Stephan Böhme am Dienstag auf Anfrage zu dem Unfall am Rande des Schützenfestes in Volkringhausen.

Am Montag hatte sich während des Vogelschießens auf der Wiese neben der Vogelstange ein Volkringhausener so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Klinik geflogen werden musste. „Der junge Mann ist von sich aus in den Pool gesprungen“, stellte Böhme fest. Zum Gesundheitszustand des jungen Mannes konnte Böhme keine Angaben machen. - cwi

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare