Neue Informationen zum Unfall in Balve-Beckum von Donnerstagmorgen

Vater (53) und Sohn (15) aus Menden "wie durch ein Wunder" kaum verletzt

+
Das Unfallfahrzeug wurde schwer beschädigt.

[Update 8.14 Uhr] Balve - Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden von rund 35.000 Euro: Das ist die Bilanz eines spektakulären Unfalls, der sich am Donnerstagmorgen um 8.45 Uhr auf der Arnsberger Straße (B229) in Balve-Beckum ereignete.

Dort war ein 53-Jähriger aus Menden in Fahrtrichtung Beckum gemeinsam mit seinem 15-jährigen Sohn unterwegs, als er in einer leichten Linkskurve mit seinem weißen Ford Kuga aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Wagen geriet nach aktuellen Angaben der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Freitagmorgen auf die beginnenende Leitplanke und wurde dadurch in die Höhe katapultiert. 

"Während der unfreiwilligen Flugphase durchbricht er ein hölzernes Ortsschild, prallt gegen einen Baum und kommt letztlich auf der Straße zum Stillstand", heißt es zum Hergang. 

Fast schon wie durch ein Wunder sei der Fahrer dabei nur leicht verletzt worden und habe wie der 15-jährige Sohn nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden können.

Der Sachschaden wird auf knapp 35.000 Euro geschätzt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten war die Straße über einen längeren Zeitraum voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare