Unbekannte beschmieren Langenholthausener Kirche

+

Langenholthausen - Die Schriftzüge „Wotan“ und „Thor“ sind in der Nacht auf Sonntag an die Wand der Langenholthausener Kirche gesprüht worden. Gemeindemitglieder bemerkten diese großflächigen Schmierereien in silberner Farbe am Sonntagmorgen.

Im Gespäch mit den Gemeindeverantwortlichen stellte sich heraus, dass auch der Weg am Spielplatz und die Außenfassade vom Qurinius-Heiligenhäuschen besprüht worden waren.

„Ich habe Anzeige bei der Polizei erstattet“, sagte Michael Grote, geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstandes der St. Johannes-Kirchengemeinde. „Die Beseitigung des Schadens von der Klinkerfassade, vom Turm, vom Gehweg und Heiligenhäuschen kostet einen vierstelligen Betrag.“

Ein Maler-Fachbetrieb wird demnächst mit den Säuberungsarbeiten beauftragt werden. Eine Belohung wurde noch nicht ausgesetzt, sagte Michael Grote zu unserer Zeitung, der zugleich apellierte: „Ich kann jeden, der einen Hinweis auf den oder die Täter geben kann, nur ermutigen, sich bei der Polizei oder der Kirche. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare