Übung: Unfall bei Chemie Wocklum

+
In Schutzanzügen probten die Feuerwehrleute aus Beckum und Volkringhausen den Ernstfall. ▪

Wehrleute der Löschgruppen Beckum und Volkringhausen im Einsatz

BALVE ▪„Gabelstapler in Gefahrgutbehälter gefahren, Fahrer nicht bei Bewusstsein“ – dieses Szenario war Thema einer Übung, die am Montag auf einem Teil des Firmengeländes des Unternehmens Chemie Wocklum stattfand. Unter den Augen von Betriebsleiter Ludwig Helleckes und Feuerwehrmann und Mitarbeiter Bernd Eichhoff nahmen sich 20 Feuerwehrleute aus den Löschgruppen Beckum und Volkringhausen der Sachlage an.

Schnell war die verletzte Person geborgen, und die Substanz ermittelt. In Schutzanzügen wurde das Gefahrgut, das durch Streusalz dargestellt wurde, beseitigt. Im Anschluss musste jeder, der im Einsatz war, in den Dekontaminationsbereich. Im Ernstfall wird hier die Kleidung von der Substanz gereinigt, so dass weitere Übertragungen vermieden werden. Mit vier Fahrzeugen und dem Gefahrgut-Gerätewagen fand dieser Einsatz statt. ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare