Treffen der Archivare im Märkischen Kreis erstmals in Balve

+
Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, begrüßt die Archivare an der Luisenhütte in Wocklum.

Wocklum - Zweimal im Jahr treffen sich die Archivare im Märkischen Kreis turnusmäßig in einer der Kreiskommunen.

In dieser Woche fand dieses Treffen erstmals in Balve statt. Die Archivare kamen an der Luisenhütte in Wocklum zusammen. Eigentlich sollte am Dienstag auch der neue Sicherheitssauger, angeschafft mit Fördermitteln, durch Dr. Gunnar Teske vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) überreicht werden. 

Dieser spezielle Sauger soll allen Archivaren zur Verfügung stehen und bei Bedarf ausgeliehen werden können. Weil aber noch nicht alle Fragen bezüglich Reinigung und Unterbringung des Spezialsaugers geklärt sind, wurde die Übergabe zunächst auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. 

Bevor die Archivare das Museum und die Luisenhütte besichtigten, begrüßt Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, die Teilnehmer. Nach der Besichtigung trafen sich alle in der „Hüttenschenke“ neben der Luisenhütte zum Arbeitsgespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare