66 Paare geben sich das Ja-Wort

Trauorte: In Balve gibt es einen klaren Favoriten

+

Balve - 66 Paare und damit eines mehr als 2018 gaben sich im gerade abgelaufenen Jahr standesamtlich das Ja-Wort in Balve.

Wie die Stadt Balve jetzt mitteilte, lebte nicht einmal die Hälfte dieser Paare (47 Prozent) auch in der Hönnestadt. 

Zwölf Trauungen fanden in Eisborn in der Antoniushütte statt, sechs Paare wurden im Wasserschlosses Wocklum getraut und 47 Paare gaben sich im Alten Pferdestall an der Hönnetalstraße das Ja-Wort. Lediglich zwei Trauungen fanden im Rathaus statt. 

Weiterer Trauort ab 2021

Ab 2021 kommt mit dem denkmalgeschützten Haus Mines übrigens noch ein weiterer Trauort hinzu. Das Gebäude wird derzeit bekanntlich für insgesamt rund 600 000 Euro aufwendig saniert und restauriert. Die Arbeiten sollen bis Jahresende abgeschlossen sein. 

Bei der Namensführung wählten 60 Paare einen gemeinsamen Ehenamen, (57 Mal den Namen des Ehemanns, drei Mal den Namen der Ehefrau). Sechs Paare haben keinen gemeinsamen Ehenamen bestimmt. Elf Hochzeitspaare aus Balve wählten 2019 ein anderes Standesamt für ihre Eheschließung aus, im Jahr zuvor waren es 15. 

September der beliebteste Heiratsmonat

Der beliebteste Heiratsmonat war in Balve übrigens der September mit zwölf Trauungen, gefolgt vom Mai und August mit jeweils neun Trauungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare