16 tote Rehe in zwei Jahren

Wildernder Hund schlägt in Garbeck wieder zu

+
Dieses tote Reh wurde am Dienstag im Bereich Hakenkorn gefunden.

Balve - Wieder ist am Hakenhorn ein Reh von einem Hund gerissen worden. Stephan Honert, Leiter des Hegerings Balve, ist von einem Spaziergänger am Dienstag über das tote Tier informiert worden.

„Es handelt sich auch dieses Mal um eine Ricke“, sagte er. „Besonders bedauerlich ist die Tatsache, dass es sich um ein führendes Stück gehandelt hat. Das bedeutet, dass die Kitze jetzt elendig verhungern, da sie auf die Muttermilch angewiesen sind.“

Dies ist nicht der erste Fall im Bereich Hakenhorn: Bereits am 24. April wurde ein totes Reh gefunden, dem von dem Hund auch noch der Bauch aufgerissen wurde. Darin lagen zwei tote Föten. Mit dem aktuellen Fund ist dies das inzwischen 16. Reh innerhalb von zwei Jahren an dieser Stelle. 

Dunkelziffer weitaus höher?

Honert kann und will aber nicht ausschließen, dass noch weitere Fälle abseits der Waldwege gibt, die nicht bekannt geworden sind. Dass vornehmlich weibliche Tiere gerissen werden, sei kein Zufall, betonte der Jäger. Denn diese seien gerade in der Zeit vor der Geburt schwerfällig und langsam. 

„Es ist mir nach wie vor unverständlich, warum die Hundebesitzer ihre Tiere nicht an der Leine führen. Deshalb liegt in diesem Fall der Verdacht sehr nahe, dass es sich um denselben Hund handelt, der zuletzt im April die trächtige Ricke gerissen hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare