„Top-Statistik“ für die Öffentliche Bücherei Balve

BALVE ▪ 2933 Menschen haben im Jahr 2010 die Öffentliche Bücherei am St. Johannes-Platz mindestens einmal besucht – 129 mehr als im Jahr zuvor. Mit diesem Ergebnis ist Büchereileiterin Roswitha Schubert mehr als zufrieden. „Ich kann mich vor Zulauf kaum retten“, freut sie sich.

Aber nicht in allen Punkten wurden die Zahlen aus dem Jahr 2009 erreicht oder übertroffen: Die Gesamtausleihe ging zurück. 48 742 Medien nahmen die Büchereinutzer mit nach Hause. 49 502 waren es im Vorjahr. „Das ist mit der Baumaßnahme am Gebäude zu begründen, in der wir drei Wochen geschlossen hatten“, sagt Schubert. Außerdem machte die Bücherei im Sommer, anders als früher, zwei Wochen Urlaub.

Stolz ist Roswitha Schubert, dass der Medienbestand abermals gesteigert wurde. Die Besucher konnten 2010 zwischen 28 804 Medien wählen. Unter anderem standen 22 695 Bücher, 726 Kassetten, 255 Videos, 86 DVDs, 2076 Zeitschriften und 2482 CDs in den Regalen.

Allein 2 119 neue Bücher gab es für die Leseratten. Den Großteil bezahlte der Förderverein der Bücherei. „Viele Taschenbücher, vor allem Krimis und Thriller, und Kinderbücher bekamen wir auch von unseren Nutzer geschenkt“, berichtet die Büchereileiterin. Geschenke, die nicht in den Medienkatalog aufgenommen wurden, landeten beim Büchertrödel. Von dem Geld konnte dann wieder frisches Lesewerk angeschafft werden.

Was Roswitha Schubert weniger, den Kämmerer dafür mehr freut, sind die Mehreinnahmen beim Säumniszuschlag. 1 420,55 Euro spülten die Menschen in die Büchereikasse, die Bücher und Co. zu spät zurückgaben. 7 529,15 Euro gab es von Fördervereinsmitgliedern und Sponsoren. Insgesamt hatte die Einrichtung Einnahmen in Höhe von 11 597,71 Euro. „Die Einnahmen sind enorm gestiegen – um fast 40 Prozent“, hat Fachbereichsleiter Michael Bathe ausgerechnet. Auch er kommt zu dem Schluss: „Für so eine kleine Bücherei ist das eine Top-Statistik.“

Das soll auch so bleiben. „Wir wollen die Bücherei so attraktiv halten wie bisher“, sagt Schubert. Auch in 2011 sollen deshalb die Bestseller der Spiegelliste angeschafft werden. Sommer- und Juniorleseclub sind wieder im Programm, die Kleinkunst-Reihe wird fortgesetzt und am 11. November nimmt die Balver Bücherei an der Nacht der Bibliotheken teil. Bastel- und Spielenachmittage für Kinder locken den Nachwuchs. Heute zum Beispiel wird in der Zeit von 15 bis 17 Uhr gebastelt. ▪ acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare