Tolle Stimmung beim vierten Musik-Büfett in Mellen

Krüge stemmen, Bäume sägen

+
Alles passte: Die Stimmung, die Musik, die Speisen und natürlich die Dirndl.

Mellen - Mit Dirndl und Lederhose waren Jung und Alt richtig angezogen am Mittwoch in der Mellener Schützenhalle, in der das 4. Musikbüfett stattfand. Und auch diesmal hatten die Schützenbrüder mit dem Musikverein Balve das passende Ambiente für einen blau-weißen Tag entworfen:

 Von der Dekoration über die Musik, bis zu den Speisen. Dort hatten die hungrigen Gäste die Auswahl zwischen Leberkäse, Haxn, Knödeln und Frikadellen. Für Unterhaltung sorgten erstmals Spiele auf der Bühne, für die Tobias Platte die Posaune gegen das Mikrofon tauschte. Der Balver Musiker moderierte die Wettkämpfe, in denen sich elf Teams in vier Wertungen stellten. Bierkrugstemmen gehörte dazu sowie ein Nagelbalken, Sägen und Bierkastenstapeln. Die Mannschaften gaben alles, um mit guten Zeiten und vielen Bierkästen unter die besten Fünf zu kommen. Markus Blöink, Vorsitzender der Schützen, und Daniel Schulze Tertilt, Adjutant, übernahmen die Dienste des Aufschreibers und Zeitnehmers. Als Hauptpreis gab es Karten für ein Spiel von Borussia Dortmund, aber auch die anderen Preise hatten es in sich: eine Brauereibesichtigung, ein Frühstückskorb und zwei Fünf-Liter-Fässer Bier. Für das Publikum waren die Darbietungen eine Gaudi, für die Mannschaften auch. Sie stellten sich mit Humor den Herausforderungen, die mit Kraft und Geschick zu bewältigen waren. Und die Musik – die Balver waren in der Egerländerbesetzung angereist – trug ein Übriges zu diesem gelungenen Fest bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare