Tierischer Zuwachs in Garbeck

+
Elisabeth Dippong (links) und Kükenbeauftragte Nadja Blumenkamp mit den gespannten Kindern und dem Brutkasten.

Garbeck - Auf baldigen Zuwachs stellt sich das Familienzentrum in Garbeck ein – in 21 Tagen werden 39 Neuzugänge in dieser Kindertageseinrichtung erwartet.

Und die Mädchen und Jungen wissen auch ganz genau, wo die Neuen herkommen: aus dem Brutkasten. In diesem liegen seit Mittwoch, 5. April, 39 Hühnereier, aus denen in drei Wochen kleine Küken schlüpfen sollen. Gespannt sind die Kinder und die Erzieherinnen um die Leiterin Elisabeth Dippong.

Luftfeuchtigkeit und Temperatur überwachen

Alle Hände voll zu tun hat dabei Nadja Blumenkamp als Kükenbeauftragte. Die tierliebende Balverin hat sich dieser Aufgabe gerne angenommen. Und dabei geht es um mehr als den Küken beim Schlüpfen zuzusehen: „Die Luftfeuchtigkeit muss zwischen 55 und 60 Prozent betragen, die Temperatur nicht über 37,8 Grad Celsius liegen“, weiß Blumenkamp. Diese Daten muss sie ständig überprüfen. Noch stressiger wird es ab dem dritten Tag: „Ab dann muss jedes Ei dreimal täglich gewendet werden.“ Dafür kommt sie auch nach dem Kindergartenbetrieb vorbei, sind die Wendezeiten doch auch zu abendlicher Stunde. „Täglich“, betont sie, dass dies auch Wochenenden mit einbezieht.

„Als wir diese Aktion vor zwei Jahren zum ersten Mal durchgeführt haben, waren die 27 Küken das absolute Highlight“, denkt Elisabeth Dippong gerne zurück. Mit Unterstützung der Familie Hepping aus Frühlinghausen findet die diesjährige Brutaktion vor dem Osterfest statt. Die Familie Hepping stellt dabei nicht nur die Eier, sondern auch Brutkasten und Wärmelampe zur Verfügung. Warm sollen es die Küken nach dem Schlüpfen haben.

Höchstens drei Tage bleiben sie dann noch im Familienzentrum, danach geht es zurück auf den Hof der Familie Hepping. Bis dahin aber sind die Kinder ganz nah dabei, wenn sich aus einem Hühnerei Leben entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare