Theo Klüter: Zehn Jahre am Steuer

Theo Klüters (im Bildvordergrund) bei seiner letzten Fahrt für den Bürgerbusverein mit Iris Meinker, Bruno Meinker sowie Bernd Zielhofer.

BALVE ▪ Theo Klüter, ein Fahrer der ersten Stunde, fuhr am Dienstag zum letzten Mal den Bürgerbus in die Garage und gab den Schlüssel an den zweiten Vereinsvorsitzenden Bernd Zielhofer. „Zehn Jahre als Fahrer war von Anfang an mein erklärtes Ziel“, gab er als Grund für das Ausscheiden aus dem Dienst an. Von Julius Kolossa

Mit 65 Jahren müsste er nun jährlich zur ärztlichen Eignungsuntersuchung. Bereut hat Klüter seinen ehrenamtlichen Einsatz keine Sekunde: „Ich habe hier angefangen, weil ich die Garbecker vertreten wollte.“ Zielhofer hatte ausgerechnet: Klüter fuhr 233 Einsätze mit 27 960 Kilometern in 1515 Stunden.

Unfallfrei sei sein Dienst gewesen, blickte der nun ehemalige Fahrer zurück: Viele nette Begegnungen und Gespräche hätte er gehabt. „Wir haben uns im Team gut verstanden“, machte er Werbung für seinen Verein mit sieben Fahrern.

„Das Durchschnittsalter ist 69 Jahre“, weiß Zielhofer. Neue ehrenamtliche Fahrer werden deshalb noch gesucht, denen beim Erlangen des Personenbeförderungsscheins durch den Verein geholfen wird.

Weitere Infos gibt es unter Tel. 0 23 75 / 20 30 35 und an jedem ersten Montag im Monat ab 19.30 Uhr bei „Scheele“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare