Märchenstunde in der Realschule

+
Bis sich Aschenputtel (Alina Knips) und ihr Prinz (Katharina Rüth) endlich gegenüber stehen, müssen einige Hürden genommen werden. Das Märchen der Gebrüder Grimm führten die Schüler der Theater-AG am Sonntag in der Realschule auf.

Balve - „Aschenputtel“ hieß das diesjährige Märchen, das von der Theater-AG der Städtischen Realschule-Balve am Sonntag aufgeführt wurde. 24 Schüler im Alter von elf bis 17 Jahren schlüpften in die Rolle von Prinz, Zofen, Hofmeister, Tanzmeister, Vater und böse Stiefmutter sowie Stiefschwestern von Aschenputtel, der Guten Fee, Aschenputtel und auch Mäusen, Tauben und Kater Carlo.

Von Julius Kolossa

Stephan Bischoff führte auch im zwölften Jahr wieder Regie, wobei er vielen Mädchen und Jungen damit zum ersten Mal ermöglicht, vor Publikum aufzutreten. Dabei hielten sie den Erzählstrang lebendig, in dem sie als Mäuse, Tauben oder Fee dem Aschenputtel (Alina Knips) zu Hilfe eilten, die unter ihrer Stiefmutter (Vanessa Bathe) und den Stiefschwestern (Thea Bischoff und Mailin Roland) zu leiden hatte. Dass am Ende doch alles gut ausging, und der Prinz (Katharina Rüth) mit dem armen Mädchen doch noch die richtige Frau für sich fand, war der krönende Höhepunkt und Abschluss des Tages.

Vor den Grundschülern im Stadtgebiet fanden gestern und heute weitere Vorstellungen statt. „Und im nächsten Jahr wird ein weiteres Märchen von unserer AG aufgeführt“, verriet Stephan Bischoff.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare