436 Teilnehmer unterwegs

Dieter und Renate Molkentin aus Dortmund sind seit dem ersten Balver Wandertag jedes Jahr mit dabei. - Foto: Kolossa

BALVE - Bis zur letzten Minute meldeten sich noch Teilnehmer zum 33. Balver Wandertag an. Dann aber, ab 11 Uhr, legten Martina Dransfeld, Angela Susevic und Renate Germowitz die Stifte aus der Hand und lockerten ihre Handgelenke.

„Pünktlich um 8 Uhr waren die Ersten schon hier“, erzählte Germowitz. 436 Wanderer wurden am Ende gezählt, die sich zwischen der zwölf und einer 24 Kilometer langen Strecke entscheiden konnten. Ingo Fuhrmann, Schriftführer des ausrichtenden SGV-Balve: „Die Langstreckenwanderer hatten sich bis 9.30 Uhr angemeldet. Danach kamen überwiegend Familien, die eine große Zahl der Teilnehmer für die kürzere Route stellten.“

Nach dem Bezahlen des Obolus für den Stempel in den Wanderpass an der Balver Höhle studierte jeder Teilnehmer zunächst einmal die Wanderkarte. Manchem fiel sofort auf, wo Pause gemacht werden konnte, waren diese Stationen doch mit einem Bierglas gekennzeichnet: „Nach sieben und 17 Kilometern haben wir dieses Ziel erreicht“, hieß es.

Bis dahin aber folgten Groß und Klein den ausgewiesenen Wegen in Richtung Wocklum, danach durch Mellen, und schließlich teilten sich die Wege: Der eine Teil der Teilnehmer wanderte auf dem kürzesten, ausgeschilderten Weg zum Ewald-Hagedorn-Wanderheim. Die anderen hatten noch einige Kilometer mehr vor sich.

Natur pur wurde allen geboten; immer wieder begeistert waren Dieter und Renate Molkentin aus Dortmund. Beide sind vom ersten Wandertag an jedes Mal dabei. Sie haben noch die bronzene Wanderplakette von einer der ersten Wanderungen aufgehoben. „Jedes Jahr ist die Strecke eine andere, und jedes Mal gefällt es uns, was der SGV sich wieder hat einfallen lassen.“

Sie trafen sich mit vielen Gleichgesinnten am Wanderheim bei Erbsensuppe, Würstchen, Kaffee und Kuchen, wo der Tag bei bestem Wetter ausklang.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare