1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Symbolfigur und Sympathieträger: Balver Mammut seit 2009 viele Male verkauft

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Das Mammut ist längst zu der Symbolfigur Balves geworden.
Das Mammut ist längst zu der Symbolfigur Balves geworden. © Kißmer

Das Balver Mammut ist längst zu der Symbolfigur Balves geworden und auch ein Sympathieträger für die Hönnestadt. Wer künftig ein solches Exemplar kaufen möchte, muss nun allerdings tiefer in die Tasche greifen.

Das Balver Mammut gibt es seit mittlerweile 2009. Damals hatten der ehemalige Sparkassen-Direktor Anton Lübke und Stephanie Kißmer vom Stadtmarketing nach einer Skulptur für Balve gesucht und waren schließlich auf das Mammut gekommen. „Gespräche, viele Entwürfe und Überlegungen waren nötig, bis endlich eine passende Skulptur den Vorstellungen entsprach“, erinnert sich Kißmer. Nach einer Käuferakquise und fast zwei Jahren Entwicklung kamen die ersten Mammuts schließlich an der Höhle an.

„Viele Balver Unternehmen haben damals eine große Mammut-Skulptur gekauft. Alle beteiligten Unternehmer waren bei der Ankunft der ‚Mammutherde‘ an der Höhle dabei. Bilder sind entstanden, die es so wohl nicht mehr geben wird“, glaubt Kißmer. Etwa 30 große und 150 kleine Mammuts waren die ersten „Ankömmlinge“ in Balve. Mittlerweile sind fast 70 große Mammuts verkauft – nicht nur in Balve. Die Mammuts wurden auch nach Süddeutschland, Berlin, ins Ruhrgebiet, Sauerland und an die Mosel geliefert.

Produzent erhöht die Preise

Interessenten können eine Mammut-Skulptur weiterhin kaufen. „Leider teilte der Lieferant dem Stadtmarketing jetzt aber mit, dass der Produzent die Preise zum Jahreswechsel angehoben hat“, so Kißmer. Diese Preisanpassung müsse das Stadtmarketing an die Käufer weitergeben. Somit kostet nun ein großes Mammut (1,40 Meter) 1 290 Euro (Nettokosten). Die kleinen Mammuts, die etwa 30 Zentimeter groß sind, sind für einen Bruttopreis von 85 Euro pro Stück ab Februar wieder am Kundenschalter der Sparkasse in Balve erhältlich. „Die Preise für die Mini-Mammuts in weiß und chromfarben sind geblieben, auch sie sind am Kundenschalter der Sparkasse in Balve erhältlich“, sagt Kißmer.

Kontakt: Wer Interesse hat, ein großes Mammut zu kaufen, kann sich bei Stephanie Kißmer vom Stadtmarketing Balve melden (E-Mail: skissmer@balverstadtmarketing.de, Internet: www.balverstadtmarketing.de, Tel. 0163/6831220).

Auch interessant

Kommentare