1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Stunden des Langzeit-Königspaars sind gezählt

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Langenholthausens Königspaar Karsten Bartsch und Gabi Rapp hatte am Sonntagnachmittag im Festzug noch einmal einen großen Auftritt. Am Montagmorgen werden die Nachfolger ermittelt.
Langenholthausens Königspaar Karsten Bartsch und Gabi Rapp hatte am Sonntagnachmittag im Festzug noch einmal einen großen Auftritt. Am Montagmorgen werden die Nachfolger ermittelt. © Julius Kolossa

Endlich: nach drei Jahren war es wieder möglich, in Langenholthausen ein Schützenfest zu feiern. „Es wird an der Zeit, sich von der Königswürde zu verabschieden“, möchten die Majestäten Karsten Bartsch und Gabi Rapp zugleich einem neuen Königspaar den Weg frei machen, das die St. Johannes-Schützen regierten. Am Sonntag hatten sie aber noch einen großen Auftritt.

Langenholthausen ‒ Das Langzeit-Königspaar wurde am Samstag mit Ständchen für Ortsvorsteher Klaus Sauer und Präses Pfarrer Andreas Schulte bereits eingestimmt auf die drei Festtage. Dafür gab Pfarrer Schulte in der Schützenmesse mit auf den Weg, ihre Schützenkappen nach drei Jahren wieder abzustauben, aber auch Inhalte im Leben neu zu überdenken. Schützenfest sei eine gute Gelegenheit dazu: „Menschen können wieder zusammenkommen.“

Dabei hatte Schulte auch Königsvogel „Taxus“ im Blick. Die Farben Taxigelb und Schwarz seien, wie Schulte unserer Zeitung verriet, durchaus „einladend“. Aber: „Ich werde es am Montag beim Ehrenschuss belassen. In Sachen Königswürde habe ich bereits mein Soll erfüllt.“

Die Langenholthausener hatten Königswetter von der ersten Stunde ihres Festes an. Und dies war ganz im Sinne von Brudermeister Berthold König: „Ich wünsche mir ausgelassene Stimmung und viele Besucher.“ Zahlreich waren diese bereits beim Großen Zapfenstreich vor der Kirche. Hier bewiesen der Musikverein Amicitia Garbeck und das Tambourcorps Küntrop, dass sie nach wie vor Garanten für eine gelungene Darbietung dieses musikalischen Ereignisses sind, das traditionell am ersten Schützenfesttag gespielt wird. Sowohl bei den vorausgehenden Serenaden, als auch oder den jeweiligen Teilen des Zapfenstreiches waren die Spielfreude und die Professionalität der Musiker spürbar.

Dies setzte sich beim ersten Umzug von der Kirche bis zur Schützenhalle fort. Hier sorgten dann wieder die „Amigos“ aus Garbeck für einen stimmungsvollen Samstagabend.

Daran knüpften die Musiker dann nahtlos an Sonntag an. Der zweite Schützenfesttag stand im Zeichen des großen Festzugs. An der Sokola.de setzte sich dieser in Bewegung, nahm Königspaar Karsten Bartsch und Gabi Rapp und den Hofstaat in seine Reihen auf. Die Garbecker Musiker spielten dazu, aber auch wieder die Küntroper. Ergänzt wurde der Festzug durch den Musikzug Langenholthausen und das Tambourkorps Holzen. Jeder Musikverein hatte genügend Möglichkeiten, sich zu präsentieren. Belohnt wurden dieser Festzug mit vielen Zuschauern an den Straßen, die den Schützen und dem Königspaar zujubelten. Die Feier ging in und vor der Schützenhalle weiter.

Und am Montag treten die Schützenbrüder um 9 Uhr am Gasthof Habbel an, um von dort zur Vogelstange zu marschieren. Dort wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis der neue Schützenkönig feststeht. Ab 9 Uhr berichten wir auf come-on.de im Live-Ticker vom Geschehen unter der Vogelstange.

Auch interessant

Kommentare