Stroh-Regenten laden zum Jubiläums-Schützenfest

100 Höveringhausener winken dem Betrachter von dem 4,5 x 3 Meter großen Foto aus zu. Daneben steht ein Schützenfest-Königspaar aus Stroh. Die Idee für diese Schmückaktion stammt von der Höveringhausenerin Karin Braukhaus-Becker. - Fotos Kolossa

Höveringhausen / Garbeck -  100 Höveringhausener winken jetzt vor dem Kreisverkehr am Gewerbegebiet Braukessiepen allen Verkehrsteilnehmern zu, die aus Richtung Neuenrade kommen und nach Garbeck fahren. Seit Samstag ist das 4,5 x 3 Meter große Foto dort zu sehen. Links und Rechts daneben stehen Schützenfest-Strohpuppen, die das Königspaar Frank und Iris Severin darstellen sollen.

Den Anlass für diese besondere Schmückaktion findet der Betrachter schnell heraus: „Herzlich willkommen zum Jubiläumsschützenfest“, ist dort auf einem Banner zu lesen. Die Schützenbruderschaft Heilige Drei Könige besteht seit 350 Jahren.

Die Idee für den besonderen Schmuck hatte die Höveringhausenerin Karin Braukhaus-Becker „Wir gratulieren den Garbeckern zu ihrem Jubiläums-Schützenfest.“ Als Inhaberin der Werbeagentur plakart mit Sitz in Neuenrade und Balve hatte sie die Möglichkeiten, das Vorhaben innerhalb weniger Tage umzusetzen. So wurden in kurzer Zeit so viele Dorfbewohner wie möglich zu einem Fototermin zusammen gerufen. Aus dem Korb der Feuerwehr-Drehleiter heraus schoss ein Fotograf das Bild.

Natürlich wollen die Höveringhausener kräftig mitfeiern, wenn am Freitag, 17. Mai, das Hochfest beginnt. Schließlich wohnt das amtierende Königspaar Frank und Iris Severin in Höveringhausen. Auch die Fühlinghausener bereiten sich schon eifrig auf das Jubiläumsschützenfest vor – so haben sie beispielsweise vor dem Kreisverkehr Pickhammer zwei große Strohpuppen aufgestellt, die für das Fest werben.

Zum Auftakt des Jubiläums werden die Amigos am Freitag, 17. Mai, ab 20 Uhr für Stimmung beim Schützenvolk sorgen. Weiter geht das Festprogramm dann am Samstag: Um 14 Uhr treten die Schützen an der Halle an, um dann einen Kranz am Ehrenmal niederzulegen. Nach der Schützenmesse, die um 15 Uhr beginnt, ist ab 16.30 Uhr das Jubelkönigschießen geplant. Einer der Höhepunkt des Festes folgt gegen 18.30 Uhr: Der Große Zapfenstreich. Im Anschluss an die Proklamation um 20 Uhr wollen die Grünröcke dann im Rahmen des Schützenballs ihr neues Regentenpaar gebührend feiern.

Am Sonntag ab 13 Uhr empfangen die Garbecker Schützen ihre auswärtigen Gäste, die sich ab 14 Uhr am großen Festzug durch das Dorf beteiligen. Nach dem Königstanz um 17 Uhr soll ab 19 Uhr zum Abschluss des Jubiläumsfestes noch einmal getanzt, gelacht und gefeiert werden.

Anlässlich des 350. „Geburtstags“ der Bruderschaft ist eine umfangreiche Jubiläumsfestschrift erschienen. In diesem Rahmen erinnert Brudermeister Bernward Lösse an die Anfänge der Garbecker Schützen: „Die Ursprünge, die nur wenige Jahre nach dem verheerenden, 30-jährigen Krieg’ zu finden sind, resultieren aus einer Notgemeinschaft, zu der sicherlich alle Dorfbewohner beigetragen haben. Denn schon die Anfänge des Schützenwesens in Garbeck konnten nur durch eine starke Gemeinschaft und einen großen dörflichen Zusammenhalt möglich gemacht werden.“

Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl habe sich bis auf den heutigen Tag in Garbeck erhalten. Lösse: „Mit Freude und Stolz sehe ich, dass auch für diese drei Tage unser Dorf wie immer zusammenhält und die Vorbereitungen tatkräftig unterstützt hat.“

Der Vorsitzende der Bruderschaft betont: „Ich hoffe, dass dieses Fest die Freundschaften und Sympathien zwischen den verschiedenen Bruderschaften, Gesellschaften und Vereinen, aber auch zwischen den Schützenbrüdern untereinander fördern und vertiefen wird.“ - cwi/jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare