1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Sternsingeraktion Balve gerettet

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

35 Mädchen und Jungen werden als Sternsinger gehen.
35 Mädchen und Jungen werden als Sternsinger gehen. © Kolossa

Die Sternsinger in Balve ziehen auch in diesem Jahr von Haus zu Haus und bringen den Segen „Christus segne dieses Haus“. Was zunächst wie eine ganz selbstverständliche Nachricht klingt, stand zu Beginn der Aktion wegen zu geringer Beteiligung tatsächlich auf der Kippe.

Balve – „Jetzt sind wir zufrieden“, fasste Ludger Terbrüggen, mit Regina Herdes-Lehmann, Dorothea Schweitzer und Jörg Platte sowie Pastor Christian Naton für die Organisation in der katholischen Balver Gemeinde zuständig. Denn beim zweiten und entscheidenden Treffen am Samstag saßen 35 Mädchen und Jungen im Pfarrheim.

Diese wurden in elf Gruppen eingeteilt, in denen jeweils die drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar den Segensgruß in die Stadt bringen. „Es macht Freude“, sagte dazu Mateo.

Zum zweiten Mal ist er dabei, und geht auch in diesem Jahr wieder mit. An seiner Seite sind seine Freunde Claas und Benjamin. Auch diesen bringen schon Erfahrungen als Sternsinger mit. Mateo war auch schon fleißig: „Das Sternsingerlied habe ich auch schon geübt.“ Dieses Lied wird bekanntlich vor jedem Haus gesungen. Den Text bekamen die Kinder mit nach Hause. So auch Rike, Sophie und Helge von der Malteser-Jugend.

„Wir machen wieder eine Fahrtgruppe“, erzählte Jasmin, die die Sternsinger chauffieren wird. All dies stand fest, während bei der Auswahl der Gewänder für die Könige die Kinder die freie Auswahl hatten. „Um die 50 Königsgewänder in den verschiedenen Farben stehen uns zur Verfügung“, hatte Dorothea Schweitzer alles bereitgelegt.

Schnell entschieden sich die dienstältesten Sternsinger Lea, Amelie und Linus, die bereits sei insgesamt 23 Jahren als Könige mitgegangen sind. „Das ist ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk“, sagte Regina Herdes-Lehmann über die große Beteiligung.

Die Aussendungsandacht der Balver Sternsinger findet am Samstag, 7. Januar, um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche statt.

Auch interessant

Kommentare