Bereits erste Interessenten

Stelle wird frei: Leader-Manager Morgenbrod macht Schluss

+
Regionalmanager Lars Morgenbrod wird sein Büro Ende März räumen.

Balve – Es gibt einen Wechsel im Regionalmanagement der Leader-Region Sorpesee

Lars Morgenbrod, Manager der ersten Stunde seit Januar 2016, macht zum 31. März Schluss und wechselt zur Stadt Arnsberg. Für ihn wird ein Nachfolger gesucht, der zunächst noch mit Sven Schneider zusammenarbeiten wird, ab 1. September mit Annika Kabbert, die dann aus der Elternzeit zurückkehrt. 

„Ich blicke auf sehr erfolgreiche Jahre zurück, in denen ich viele Menschen kennengelernt habe, die viele Ideen haben, und die 46 Projekte auf den Weg brachten“, sagte Morgenbrod im Gespräch mit der Redaktion. „15 Projekte sind abgeschlossen, 31 laufen noch.“ Insgesamt seien 95 Prozent der insgesamt zur Verfügung stehenden 3,1 Millionen Euro vergeben. Der 39-jährige Diplom-Geograf erinnert sich an seine Anfänge, die er in Gaststätten verbracht hat: „Ich musste abends nach Feierabend vor Ort unser Förderprogramm bekannt machen.“ 

Generationentreffpunkt war das erste Projekt

Nach sechs Monaten wurde bereits das erste Projekt vorgestellt – der Generationentreffpunkt in Altenaffeln. „Insgesamt waren es 13 Projekte im ersten halben Jahr“, erinnert er sich. Nachdem zunächst viel Öffentlichkeitsarbeit geleistet werden musste, verlagerten sich mit der Zeit die Arbeitsschwerpunkte auf die Projektentwicklung und inzwischen auf die Verwaltung. 

„Es ging langsam, aber stetig voran“, blickte Morgenbrod zurück. „Das hätte ich mir gerne etwas schneller gewünscht.“ Denn obwohl die beteiligten Städte zusammengerückt seien, blieben in den Köpfen doch die Kreisgrenzen fest verankert. „Und da dauert es, bis sich von Balve bis nach Arnsberg schließlich etwas bewegt“, so Morgenbrod. 

Bewerbungsfrist endet am 31. Januar

Die Bewerbungsfrist für den Posten des neuen Regionalmanagers endet am 31. Januar. „Bisher liegen schon einige Bewerbungen vor“, berichtete Morgenbrod

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare