Besondere Exkursion

Steinbruch: Mehrere hundert Millionen Jahre alte Fossilien gefunden

+
Viele Familien suchen im Steinbruch nach Fossilien.

Asbeck – Schatzsucher machten sich im Steinbruch Asbeck auf den Weg. Sie wurden mit besonderen Funden belohnt.

Für den elfjährigen Jan aus Balve hat sich Ostern gelohnt. Er fand nicht nur Ostereier und -hasen, sondern auch mehrere hundert Millionen Jahre alte Steine. Und zwar im Asbecker Steinbruch. Der Realschüler hielt stolz ein hell glitzerndes Kalkspat-Fundstück hoch, das etwa 280 Millionen Jahre alt ist. Das erhält einen Ehrenplatz in seinem Zimmer. 

Jan (11) aus Balve freut sich über seinen Kalkspat-Fund.

Jan war nicht der Einzige, der mit Osterfunden der besonderen Art nach Hause ging. 15 Teilnehmer machten sich auf zu einem speziellen Osterspaziergang im Steinbruch in Asbeck auf, den die Lhoist-Gruppe an diesem Tag für die Besucher geöffnet hatte. 

Mit Helm, Schutzbrillen und Warnwesten ausgestattet folgten die Familien aus Balve, Menden und Gelsenkirchen Geologin Antje Selters durch das Gelände. In Kooperation mit der Stadt Hagen bot sie diese besondere Exkursion an. 

Nach der großen Ostereier-Suche begann das große Klopfen auf die Steine. Immer in der Hoffnung, Fossilien und Mineralien zu finden. „Wir werden fündig“, sagte Antje Selters im Vorfeld zuversichtlich, war aber dann letztlich doch enttäuscht. 

Sie hatte nämlich vorab bei Lhoist andere Steine für den sogenannten „Klopfplatz“ bestellt, auf dem die Exkursionsteilnehmer die Steine mit dem Hammer intensiv nach Fossilien und Mineralien abklopften. „Aber hier ist bis auf Kalkspat kaum etwas zu finden“, sagte Selters kurze Zeit später enttäuscht. 

Im Stein ist eine hunderte Millionen Jahre alte Koralle erkennbar.

Doch so leicht gab sie nicht auf. Dank langjähriger Erfahrung entdeckte sie dann doch noch an ganz anderer Stelle eine eingeschlossene Koralle. Und es blieb nicht der einzige Fund von etwa 370 Millionen Jahre alten, im Stein eingeschlossene Fossilien. 

Und so war Selters am Ende der vierstündigen Exkursion dann doch zufrieden, dass die Teilnehmer noch zahlreiche Fossilien und Mineralien entdeckt hatten. Wer diesen Spaziergang verpasst hat, kann an weiteren Exkursionen teilnehmen, die noch für dieses und fürs nächste Jahr im Asbecker Steinbruch geplant sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare