30 Standbetreiber in der Garbecker Schützenhalle

+
Die Standbetreiber hatten viele interessante Dinge im Angebot. Auch diese Jacke eines Werdohler Schützen konnte erstanden werden.

Balve - „Wer kann das gebrauchen?“ Diese Frage wurde am Stand der Familie Vogt in der Schützenhalle Garbeck am Sonntag mehrmals gestellt.

„Das“, waren teils kuriose Gegenstände, die am Sonntag im Rahmen des zweiten Flohmarktes der SG Balve/Garbeck zum Verkauf kamen: Beispielsweise die Jacke eines Werdohler Schützen mit Schulterklappen, Schnur und Orden sowie die passende Mütze dazu.

Insgesamt 30 Standbetreiber waren es, die ihren Keller oder ihren Dachboden leer oder zumindest teilweise leer geräumt hatten, und ihre Sachen bei diesem Markt zum Verkauf anboten.

„Wir haben wieder nur private Anbieter zugelassen“, sagte Volker Griese, einer der Organisatoren der SG. „Nachdem sich der Tanz in den Mai wegen geringen Besucherinteresses nicht mehr lohnte, müssen wir unsere Einnahmen durch mehrere Standbeine sichern. Dazu gehört das Open-Air-Konzert auf dem Krumpaul und auch der Flohmarkt,“ erklärte Griese weiter. Für den Markt meldeten sich Familien aus Balve, Neuenrade, Werdohl, Menden, Altena und auch Plettenberg an.

Wer regelmäßig Flohmärkte besucht, der weiß, dass es die größte Auswahl direkt nach der Eröffnung eines solchen Trödelmarktes gibt – und so war es auch in Garbeck. Die Besucher drängten sich an den Tischen in der Halle und auch auf der Bühne vorbei. Sie hatten die Qual der Wahl: Sollte die heimische Sammlung an Biergläsern um weitere Exemplare erweitert werden, oder sollte das Geld doch lieber in neue Bücher und DVD investiert werden?

Auch Kleidung gab es, Bilder, Schmuck, Uhren, Fotoapparate, Werkzeug, Spielzeug und immer wieder diverses Füllmaterial für Setzkästen.

Für musikalische Unterhaltung sorgte Chiara Voigt von der Musikschule Iserlohn mit Gesang zur Gitarrenbegleitung. Josie Seehawer hatte kurzfristig abgesagt, weil sie zur Vorausscheidung der Fernseh-Show „The Voice of Germany“ eingeladen worden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.