Neues Terminbuchungssystem

Städtisches Testzentrum: Abläufe werden weiter optimiert

Im Testzentrum am Krumpaul erleichtert Bernhard Krämer und seinem Team ein neues Terminbuchungssystem künftig die Arbeit.
+
Im Testzentrum am Krumpaul erleichtert Bernhard Krämer und seinem Team ein neues Terminbuchungssystem künftig die Arbeit.

Die Abläufe im städtischen Corona-Schnelltestzentrum im Hauptschulgebäude am Krumpaul werden weiter optimiert.

„Das seit März genutzte Terminbuchungssystem wird ab dieser Woche durch ein neues System ersetzt“, sagt Bernhard Krämer vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Balve, Koordinator des Testzentrums.

Das neue Terminbuchungssystem sei jetzt mit dem Auswertungsprogramm des Testzentrums vernetzt, was insbesondere die Doppeleingaben von Daten erübrige und somit einen schnelleren Ablauf gewährleiste.

Terminbuchungen erfolgen online

Die Terminbuchungen sind weiterhin über die Internetseite der Stadt (www.balve.de) möglich. Der Link befindet sich direkt auf der Startseite. Auch über die Balve-App können Termine nach wie vor online gebucht werden. „Nach der Beantwortung von vier Fragen zu den Testvoraussetzungen gelangen Interessierte direkt auf die Seite mit der Terminauswahl über das Kalenderblatt“, erläutert Krämer. Nach der Auswahl des Tages erscheinen die möglichen Zeitfenster und nach Auswahl der Wunschzeit erfolgt auf der Folgeseite die Eingabe der persönlichen Daten. „Weiterhin wird die Eingabe einer Handynummer und einer E-Mail-Adresse verlangt, damit die Terminbestätigung und später das Testergebnis übermittelt werden können“, so Krämer.

Laut des Koordinators vom DRK sind problemlos mehrere Reservierungen mit denselben Kontaktdaten möglich. Auch sei der Zeitraum für die Reservierungen auf drei Wochen verlängert worden. „Die Folgezeiträume werden jetzt täglich automatisiert und rollierend freigegeben. Auch sind Buchungen bis kurz vor dem gewünschten Termin noch tagesgleich möglich“, sagt Krämer. Die Verantwortlichen hätten sich bemüht, das Buchungssystem einfach und intuitiv zu gestalten.

Buchungsbestätigung muss mitgebracht werden

Eine wichtige Neuerung, die mit der Einführung des neuen Terminbuchungssystems einhergeht: Zum Testtermin muss die Buchungsbestätigung als Ausdruck oder in digitaler Form mit ins Testzentrum am Krumpaul gebracht werden. „Durch das Einlesen des QR-Codes werden alle vorerfassten Daten automatisch in das Auswertungsprogramm übernommen“, sagt Krämer. Zusätzlich werde zur Legitimation ein Ausweis oder die Gesundheitskarte benötigt.

Alle bisherigen Terminbuchungen, die noch mit dem alten Reservierungssystem vorgenommen wurden, behalten ihre Gültigkeit. „Bitte buchen Sie diese Termine nicht nochmals mit dem neuen Reservierungstool, da es ansonsten zu doppelten Reservierungen kommt, die anderen Bürgern die Möglichkeit einer Buchung zum Wunschtermin nehmen“, wendet sich Krämer direkt an die Balver.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare