1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Stadt rät zur Absage ‒ Schützen lenken ein

Erstellt:

Von: Volker Heyn

Kommentare

Der Vorstand der Schützenbruderschaft um den Vorsitzenden Christoph Rapp (Dritter von links) hat sich jetzt entschieden, die Kompanieversammlungen doch nicht durchzuführen. 
Der Vorstand der Schützenbruderschaft um den Vorsitzenden Christoph Rapp (Dritter von links) hat sich jetzt entschieden, die Kompanieversammlungen doch nicht durchzuführen.  © Günter Cordes

Noch am Tag zuvor waren die Balver Schützen der St.-Sebastian-Bruderschaft fest entschlossen, ihre vier Kompanieversammlungen unter strengsten Corona-Regelungen am 8. Januar in drei verschiedenen Gaststätten zu veranstalten. Daraus wird jetzt nichts.

Balve ‒ Mit der Kreisverwaltung und der Stadtverwaltung waren alle Regelungen abgesprochen, die vier Versammlungen hätten stattfinden dürfen. Dennoch haben die Schützen die Versammlungen am nächsten Tag gleich wieder abgesagt.

Die Stadtverwaltung Balve habe auf die Schützen eingewirkt und dazu geraten, wegen der Verbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus auf die Veranstaltungen zu verzichten und sie später im Jahr nachzuholen.

Die Kompanieversammlungen waren schon in 2021 ausgefallen und den Schützen schien es nötig, viele notwendig gewordene Wahlen nachzuholen. Zu den Versammlungen wäre die 2Gplus-Regelung zur Anwendung gekommen, jeder einzelne Schützenbrüder hätte sich zudem persönlich ausweisen müssen.

Auch interessant

Kommentare