Auszeichnung der Sportler des Jahres

Ehrenpreis für Oliver Freiburg

+
Gemeinsamer Jubel: Die 1. und 2. Mannschaft der SG Balve-Garbeck schaffte jeweils einen Aufstieg. Deshalb wurden beide Teams als Mannschaften des Jahres geehrt.

Balve - Besondere Auszeichnung für Oliver Freiburg: Der Stadtsportverband (SSV) Balve ehrte das langjährige Vorstandsmitglied des SuS Beckum am Freitagabend im Rahmen der Sportlerehrung im Vereinsheim der SG Balve-Garbeck für sein langjähriges Engagement mit dem Sportehrenpreis.

Volker Griese, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, würdigte Oliver Freiburg in seiner Laudatio für dessen 34-jährige Vereinstätigkeit. Schon von Kindesbeinen an habe er sich für den Sport eingesetzt und seinem Verein SuS Beckum die Treue gehalten – in guten wie in schlechten Zeiten, wie beim Abstieg der 1. Mannschaft aus der Kreisliga A 1989. Erst 14 Jahre später erlebte er die Rückkehr in das Kreisliga-Oberhaus.

Nicht nur auf dem Feld war Freiburg aktiv, sondern auch im Vorstand, wo er seit 1998 zunächst als 2. Vorsitzender wirkte, bevor er 2012 zum ersten Mann gewählt wurde.

SSV-Geschäftsführer Volker Griese (links) übergab Oliver Freiburg die Ehrenurkunde.

Ende Februar hatte Freiburg einen Schlussstrich gezogen und seine ehrenamtlichen Tätigkeiten nach 20 Jahren Vorstandsarbeit beendet. Für seine Verdienste war der Ehrenamtler kürzlich schon vom Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen mit der Silbernen Verbandsnadel ausgezeichnet worden. Am Freitag folgte unter großem Beifall der vielen Gäste die nächste besondere Ehrung.

Die 1. und 2. Herrenmannschaft der SG Balve-Garbeck wurden in ihrem Vereinsheim als Teams des Jahres ausgezeichnet, nachdem sie in der Vorsaison jeweils einen Aufstieg geschafft hatten.

Die Erste schaffte am letzten Spieltag den Aufstieg in die Kreisliga A des Fußballkreises Arnsberg, und die Reserve machte es ebenfalls spannend. Auch dort durfte erst nach dem Saisonfinale gejubelt werden. Ein 4:2 gegen Westenfeld II machte den Sprung in die C-Liga perfekt.

Die beiden Teams, die sich im Saisonverlauf personell immer wieder gegenseitig unterstützt hatten, machten nach diesem Doppelaufstieg die Vereinsgaststätte Haus Padberg zu einer SG-Partyhochburg. Kiki Knoop übergab als SSV-Vorsitzende eine Urkunde als Auszeichnung an die SG-Kicker.

Im Damenbereich wurden die Volleyballerinnen des VfK Balve als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Geschäftsführer Griese würdigte die Leistung der Damen. Niemand hatte damit gerechnet, dass das Team mit vielen Nachwuchsspielerinnen zwischen 13 und 16 Jahren derart durchstarten würde. Die Neulinge sollten eigentlich erst einmal Erfahrungen sammeln, verloren dann jedoch lediglich ein Spiel und sicherten sich in der Kreisliga Hagen/Märkischer Kreis die Meisterschaft. Verbunden mit der Meisterschaft war der sensationelle Aufstieg in die Bezirksklasse.

Die Volleyballerinnen des VfK Balve verloren in der vergangenen Saison nur ein Spiel, schafften so den Aufstieg in die Bezirksliga.

Trainer der erfolgreichen Mannschaft ist Andre Zahn, der gemeinsam mit den 15 Spielerinnen geehrt wurde. Zum Team gehören: Victoria Aßmann, Sina Büker, Anna Bücker, Clara Dierich, Luisa Dransfeld, Alina Hermes, Susana Jost Macias, Nikola Alica Kircher, Maja Kloos, Lisa Marceron, Alina Schwartpaul, Maike Wagner, Antonia Wülle, Franziska Wülle und Johanna Wülle.

Nach dem offiziellen Teil wurde im Vereinsheim der SG bis in die Nacht ausgiebig gefeiert. Für die passende Musik sorgte das Duo Elo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.