Sportler schreiben rote Zahlen

Christian Müller bleibt Vorsitzender der SG Balve/Garbeck. Auch Geschäftsführer Ulrich Stracke wurde wiedergewählt.

BALVE - Christian Müller bleibt Vorsitzender der Sportgemeinschaft Balve/Garbeck. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung sprachen die Mitglieder ihm am Freitag ihr Vertrauen aus. „Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre“, bedankte er sich für das einstimmige Votum.

Von Julius Kolossa

Wieder gewählt wurden auch Geschäftsführer Ulrich Stracke, der zweite Kassierer Klaus Troost und Beisitzer Norbert Koch. Ulrich Stracke kündigte an: „Ich bin jetzt 57 – mit 60 ist für mich Ende mit der Vorstandsarbeit.“ Bis dahin wolle er noch viele gute Spiele der Mannschaften, aber auch die Vollendung des Vereinsheims sehen.

„Wir werden das Konzept neu überarbeiten“, kündigte Christian Müller bezüglich der „Oktober-Dance-Party“ an, denn auch 2012 blieb der Besucherandrang hinter den Erwartungen zurück. Bewährt hat sich dagegen der „Tanz in den Mai“, in dessen Rahmen in diesem Jahr auch eine Cocktailbar und eine Tombola locken.

„Leider ist es uns mit diesen beiden Veranstaltungen im vergangenen Jahr nicht gelungen, unseren Haushalt zu bereinigen“, zog Müller allerdings eine negative Bilanz. Außerdem fehlen in der Kasse noch 800 Euro an Mitgliedsbeiträgen.

Aus diesem Grund schlug Kassierer Eberhard Schulte-Schmale vor, von allen aktiven Mitglieder einen einmaligen Beitrag in Höhe von zehn Euro zu fordern. „Sonst kommen wir nicht aus den roten Zahlen“, mahnte er. Zwölf der Versammlungsteilnehmer stimmten für den Sonderbeitrag, 14 waren dagegen, 15 enthielten sich.

Einen neuen Trainer braucht in der neuen Saison die zweite Mannschaft (12. Platz, C-Liga), denn Daniel Schwermann und Michael Henze werden nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch die Dritte (1. Platz, D-Liga) steht in der neuen Saison ohne Betreuer dar. Über die weitere Zukunft des bisherigen D-Ligisten will der SG-Vorstand noch intern beraten. Trainiert von Christian Jüngst, steht die Erste zur Zeit in der A-Liga auf Platz acht. Zur SG gehören derzeit 220 Jugendliche, darunter 80 Mädchen, 350 Senioren, darunter 150 Aktive, und zwölf Segwayspieler.

Geehrt wurden schließlich 14 langjährige Mitglieder: Peter Bettermann und Ludger Schulte (50 Jahre), Bernhard Knoop, Hermann Krekeler, Willi Minnerup, Bernd Smid, Rüdiger Stüken, Thomas Pieper, Berthold Wittchow, Walter Hobitz, Günter Gregori, Hermann Hering, Ralf Runte (40) und Rudolf Henke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare