Sportgemeinschaft Balve/Garbeck feiert 25. Geburtstag

Der aktuelle Vorstand der SG Balve/Garbeck präsentierte am Montagabend die Vereinschronik, welche zum 25-jährigen Jubiläum der SG jetzt erschienen ist. - Foto: Kolossa

Balve - Zu ihrem 25-jährigen Bestehen hat die SG Balve/Garbeck eine 128-seitige Vereinschronik herausgegeben. Von den beiden bisherigen Festschriften, die in den Jahren 1998 und 2003 herausgegeben wurden, unterscheidet diese sich dadurch, dass nicht mehr auf die Geschichte des VfK Balve und des FC Garbeck – also den Vereinen, aus denen die SG 1991 hervorgegangen ist – eingegangen wird.

In monatelanger Arbeit haben Mark Dyckmanns, Volker Griese, Martin Gruschka, Sebastian Hillebrand, Martin Oberste und Ulrich Stracke in Archiven gestöbert und Zeitzeugen befragt, Fotoalben gesichtet und Unterlagen durchforstet. Herausgekommen ist eine fast durchgehend farbige Chronik, die am Montag im Vereinsheim Mittendrin am Krumpaul vorgestellt wurde. In dieser Chronik wird das Leben in Balves mitgliederstärkstem Fußballverein in all seinen Facetten dargestellt. „Nicht fündig wurden wir allerdings bei der Suche nach dem Originalprotokoll der Gründungsversammlung mit der Anwesenheitsliste“, hätte Volker Griese das Druckwerk zur Silberhochzeit gerne um dieses Werk bereichert gewusst.

Es wird der Weg zur Fusion der beiden Vereine ebenso nachgezeichnet, wie die daraus folgende sportliche Entwicklung des ersten Fusions-clubs im Stadtgebiet. Das Buch gibt einen Überblick über alle Mannschaftserfolge in 25 Jahren, listet alle Vorstandsmitglieder und Trainer des ersten Vierteljahrhunderts auf, stellt alle aktuellen Mannschaften vor und enthält viele Fotos von Vereinsveranstaltungen.

Auch auf die großen Baumaßnahmen wird zurückgeblickt, im Laufe derer die SG Balve/Garbeck zwischen 2006 und 2009 etwa eine Million Euro investiert hat, um zwei Kunstrasenplätze und zwei Vereinsheime zu errichten.

„25 Jahre sind schnell vergangen“, blickt der Vorsitzende Christian Müller zurück. Stolz sei er auf das druckfrische Werk, welches über ein Jahr hinweg geplant wurde. Für die Unterstützung mit Werbepartnern entschied sich der Verein, um den Kaufpreis mit 2 Euro so gering wie möglich zu halten.

Das Titelbild der in Balve gedruckten Chronik ziert eine witzige Zeichnung einer Fußball-Hochzeit aus der Feder der Neuenrader Künstlerin Tanja Graumann. Erhältlich ist das Buch für 2 Euro bei der Goldbäckerei Grote in Balve und Garbeck, bei der Bäckerei Tillmann in Balve und Garbeck, im Gasthof Padberg (Balve) und im Gasthof Syré (Garbeck).

Außerdem werden die Bücher beim Jubiläumsfest der SG am Freitag, 19. August, in der Garbecker Schützenhalle verkauft. Um 19 Uhr beginnt der Festakt. 680 Einladungen hat Geschäftsführer Ulrich Stracke dafür verschickt, neben alle Aktiven und Passiven auch an die Ortsvereine, Fußballvereine und Parteien. Festrednerin ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag; stellvertretend für Bürgermeister Hubertus Mühling spricht Ortsvorsteher Christoph Haarmann. Weiterer Festgast ist die SPD-Landtagsabgeordnete Inge Blask.

Auch beim Familientag am Sonntag, 21. August, auf dem Balver Sportplatz und beim Ü50-Turnier am Samstag, 27. August, auf dem Garbecker Sportplatz wird die Chronik erhältlich sein. 700 Exemplare sind davon gedruckt worden.

Erst nach der Auslieferung ist aufgefallen, dass unter den Mannschaftsfotos die D-Jugend doppelt abgebildet ist, dafür aber das Foto der C-Junioren fehlt. Das richtige Foto wird den noch nicht verkauften Büchern jetzt noch beigelegt. Wer bereits ein Buch erworben hat, kann das Foto ab Donnerstag dort erhalten, wo er das Buch gekauft hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.