Spendenaktion im Garbecker Markt: Mehr als 500 Euro für De-Cent Laden

+
Die Besucher des Garbecker Marktes hatten am Samstag die Möglichkeit, an der Spendenaktion zugunsten des De-Cent Ladens teilzunehmen. Sie konnten ein Teil mehr kaufen und es in dafür vorgesehen Körbe legen.

Balve - Zugunsten des De-Cent Kaufhauses in Balve veranstaltete der Garbecker Markt am Samstag einen Aktionstag.

In dem Kaufhaus ist es Bedürftigen möglich für kleines Geld einzukaufen. Jeden zweiten Dienstag ist der Laden geöffnet und seit der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr ist der Andrang besonders groß – mehr als doppelt so hoch als zuvor. 

Am Samstag konnten die Kunden im Markt ein Teil mehr kaufen und dieses in die Körbe für den De-Cent Laden legen. Gleichzeitig nahm man dann an einem Gewinnspiel teil. Jeder, der etwas spendete, bekam die Chance einen Frühstückskorb zu gewinnen. Ganze sieben große Körbe konnten mit Lebensmitteln gefüllt werden, die am Montag von den Helfern des De-Cent Ladens abgeholt wurden. 

Selbstgekochtes und Selbstgebasteltes 

Elisabeth Hammecke, eine ehrenamtliche Helferin aus dem Dorf, hatte im Sommer bereits angefangen für diesen Aktionstag Marmelade zu kochen. Einige selbstgebastelte Dekorationsartikel der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland wurden ebenfalls zum Verkauf angeboten. Würstchen, Glühwein und Waffeln gab es ebenfalls. 

Die Einnahmen gehen zugunsten des De-Cent Ladens und umfassen mehr als 500 Euro. Der Dank der Initiatoren gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern sowie den Kunden, die den Aktionstag zu einem vollen Erfolg gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare