Sparkassen-Kreuzung: Minikreisel nimmt Konturen an

+
Die Arbeiten zum Bau des Minikreisels in Balve kommen weiter zügig voran.

Balve - Der Kreisverkehr mit seinem Durchmesser von vier Metern zeichnet sich inzwischen deutlich auf der Fahrbahn der Sparkassen-Kreuzung (B229/K12) ab. Auch die ersten Asphaltschichten sind aufgetragen und von den Walzen verdichtet worden.

Neue Bordsteine sind ebenfalls verlegt worden in diesem ersten von drei Bauschnitten zum Kreiselbau, für den die Zufahrt zur „Kormke“ gesperrt werden musste. 

Der Zeitplan hängt den Mitarbeitern des ausführenden Unternehmens aus Meschede dabei ebenso im Nacken wie die Sonne, die zuletzt unbarmherzig vom Himmel brannte. Bis Mitte September muss alles fertig sein, sonst droht eine Konventionalstrafe. 

Vorarbeiter Martin Völmecke hat deshalb die Arbeitsabläufe mit seinem Team genau abgesprochen. Bis zum Ende der Sommerferien soll und vor allem muss die „Kormke“ wieder freigegeben werden, damit mit Beginn des neuen Schuljahres die Busse das Schulzentrum wieder anfahren können. 

Ab dann wird die Baustelle an der Hauptstraße fortgesetzt, ebenfalls mit Bordstein- und Asphaltierungsarbeiten. Und wieder heißt es dann für die Verkehrsteilnehmer, sich auf eine einspurige Verkehrsführung einzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare