Sparkassen-Kreuzung: Kreisverkehr wird nächste Woche fertig

+
Ein Bild, das mittlerweile der Vergangenheit angehört: Der Kreisel auf der Sparkassen-Kreuzung ist fast fertig.

Balve - Wenn sich die Besucher am kommenden Samstag, 8. September, auf den Weg zum Stadtfest in die Balver City machen, werden die Arbeiten zum Bau des Kreisverkehrs auf der Sparkassen-Kreuzung (B 229/K 12) fast abgeschlossen sein.

Sollte das Wetter mitspielen, wird der neue Minikreisel wahrscheinlich Mitte kommender Woche für den Verkehr freigegeben. 

Das teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Für die staugeplagten Autofahrer in Balve gibt es noch eine weitere gute Nachricht: Auf die ursprünglich für bis zu drei Wochenenden im September vorgesehene Vollsperrung des Kreuzungsbereichs kann komplett verzichtet werden, denn die Asphaltierungsarbeiten wurden durch die ausführende Baufirma Mayer-Tochtrop bereits Ende August abgeschlossen. Dies war nun doch möglich, während der Verkehr einspurig am Baustellenbereich vorbeigeführt wurde. 

Zurzeit laufen die Arbeiten zur Herstellung der Fahrbahntrenner beziehungsweise Mittelinseln in den drei Kreisverkehrsästen Hönnetalstraße, Hauptstraße und An der Kormke. 

Beeinträchtigungen am Freitag möglich 

Die Markierungsarbeiten sind für den morgigen Freitag vorgesehen. „Im Zuge der damit verbundenen Umrüstungen der Baustellenabsicherung kann es zu kurzzeitigen Behinderungen und Verzögerungen im Verkehrsablauf kommen“, heißt es in der Mitteilung der Stadt. 

Anfang nächster Woche sollen die Arbeiten an den Beleuchtungsanlagen der drei neuen Fußgängerüberwege beginnen, anschließend werden die Gehwege auch in diesen Bereichen wieder hergestellt. Danach kann der Verkehr wieder störungsfrei rollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare