Sorge um Reddig trübt gute Stimmung

+
Mario Drostes Mini-Aufgebot schaffte am Sonntag gegen Stockum nach der Pause die Wende, gewann noch mit 3:1 Toren.

BALVE -  Selbst die Pflichtaufgabe gegen den SSV Stockum mit 3:1 (0:1) Treffern gelöst, dazu dank des Patzers von Titelrivale Langscheid/Enkhausen II in Affeln) das Polster an der Spitze auf sechs Punkte ausgebaut und abends noch mit der kompletten Mannschaft bei der Petersilienhochzeit des Betreuer-Ehepaares Markus und Doro Findeisen:

Die Stimmung beim TuS Langenholthausen hätte am Sonntag eigentlich herausragend sein müssen – war sie aber nicht.

„Nein, ich kann und will nicht euphorisch sein“, bekräftigte Trainer Mario Droste. Der Grund für die durchwachsene Laune des Übungsleiters: Stürmer Christopher Reddig, der sich am Freitag beim 1:1 gegen Oeventrop früh schwer am Knie verletzt hatte, hat sich mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit einen Kreuzbandriss zugezogen. Letzte traurige Gewissheit soll heute eine MRT-Untersuchung bringen. Für Reddig ist damit nicht nur die Saison gelaufen, sonders das komplette Fußballjahr 2013. Nicht mehr zurückgreifen kann Droste außerdem auf Marco Träger, der gegen Oeventrop einen Bänderriss erlitt. Das führte dazu, dass am Sonntag sogar Abwehrspieler Marc Oehms gegen Stockum reaktiviert werden musste.

Der TuS geriet schon in der vierten Minute in Rückstand, spielte aber in der Folge gefällig. Was fehlte, waren zwingende Torchancen. „Vielleicht sind wir aktuell etwas nervös oder verkrampft“, so Droste, dessen Team aber nach Wiederbeginn die Wende schaffen sollte. Mit Bonevski (für Hoyer) und der Umstellung auf eine Dreierkette kam noch einmal frischer Wind in die Offensive, wo Kaiser, De Luca, Wördemann und Schwartpaul zwar etliche Hochkaräter ausließen, doch Dominik Kaiser per Kopf aus kurzer Distanz, Frederik Wördemann per Flachschuss und Robin Vorsmann per Einzelaktion noch das 3:1 besorgten. „Das war mehr als verdient. Lob an meine Jungs, aber auch Kompliment an Affeln“, so TuS-Coach Mario Droste. - ecke

TuS: N. Langwald – Hoyer (46. Bonevski), Zöller, Lukas, Vorsmann – Lemke, S. Schwartpaul, Trawinski (69. Oehms), Wördemann – De Luca, Kaiser

Schiedsrichter: Zweimann (Arnsberg)

Tore: 0:1 (4.) Werther, 1:1 (64.) Kaiser, 2:1 (67.) Wördemann, 3:1 (83.) Vorsmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare