Sonnenblumen-Aktion: Geld für Vereine

+
Die Helfer Jan Wortmann (links) und Jan Paul Bathe (rechts) überreichten den Vereinsvertretern Schecks. Die Schützen, der SuS Beckum und das Partnerschaftskomitee können die Spenden in Höhe von 250, beziehungsweise 100 Euro gut gebrauchen.

Beckum - Eine vorgezogene Bescherung für die St. Hubertus-Schützen, den SuS Beckum und das Partnerschaftskomitee Beckum-Roussay gab es am Dienstagabend.

Diese Vereine waren die Begünstigten der diesjährigen Sonnenblumenaktion in Beckum. 600 Euro kamen bei dieser sechsten Aktion zusammen, die während des Dorfjubiläums im Jahr 2010 ins Leben gerufen wurde.

Meinolf Wortmann und sein Bruder Georg dankten allen Helfern, ohne die die Pflanzaktionen nicht möglich sei: Jan Paul Bathe, Jan Wortmann, Christian Bathe und Henrik Frohne. Mit ihrer Hilfe wurden die Blumen auf dem Feld an der Nikolausstraße gesät, um mit dem Gewinn aus den Blumenverkauf die Vereine des Dorfes zu unterstützen.

Da die Wiese aufgrund des Baus des Integrationszentrums nicht mehr in voller Größe zur Verfügung steht, sind die Beckumer auf der Suche nach einer neuen Wiese.

Viel Lob und ein Dankeschön gab es von den drei Vereinen; die Verantwortlichen des SuS wollen ihren Anteil in Höhe von 250 Euro in die Trikot-Ausstattung der Jugendabteilung investieren, die Schützen dagegen haben ein größeres Projekt vor der Brust: Die Sanierung des Essraum-Dachs könne nicht weiter aufgeschoben werden, erklärte der Vorsitzende Markus Baumeister. In diese Maßnahme solle die Spende in Höhe von 250 Euro einfließen. Das Partnerschaftskomitee will mit seinen 100 Euro eine neue Beschilderung des 14 Kilometer langen Rundwanderwegs realisieren.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare