Rauch aus Wohnhaus gemeldet

Sirenenalarm in Balve: Feuerwehr im Einsatz

+
Die Feuerwehr war am Montag am Dompeweg in Balve-Beckum im Einsatz.

Sirenenalarm in Balve am Montagmittag: Nachdem der Feuerwehr Rauchentwicklung aus einem Gebäude, vermutet wurde ein Kellerbrand, gemeldet worden war, fuhren der Löschzug Beckum, Volkringhausen, Eisborn und der Löschzug Stadtmitte nach Beckum zum Dompeweg.

Balve - Am Einsatzort angekommen, erkundeten einige Einsatzkräfte die Lage, während parallel bereits Schläuche verlegt wurden, um eine Wasserversorgung aufzubauen. 

Dann konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Die Feuerwehr unter der Einsatzleitung von Frank Busche musste keine Löschmaßnahmen vornehmen, Flammen gab es keine und auch der zunächst gemeldete Rauch hatte sich bereits verflüchtigt. 

Deshalb war die Angelegenheit fortan eine Sache für den zuständigen Bezirksschornsteinfeger, denn eine defekte Heizungsanlage hatte die Rauchentwicklung verursacht. Der Großteil der Feuerwehr konnte nach rund 30 Minuten gegen 12.30 Uhr wieder abrücken, die restlichen Kräfte warteten auf den Schornsteinfeger, um die Einsatzstelle zu übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare