Fernsehteam bei Präsentation dabei

„Simpel und genial“: Balver entwickeln neues Trainingsgerät

+
So wird es gemacht: Tina Seiche zeigte Wojteck Zarczynski und Anja Dransfeld einige Übungen auf dem von ihr entwickelten Balancetrainer.

Balve - Erfindergeist traf jüngst auf Sportlergeist im Fitnessstudio Hönne-Vital. Das fand der MDR für seine Sendereihe „Einfach Genial“ so interessant, dass ein Fernsehteam bei dieser Begegnung mit dabei war.

Die Balver Tina und Frank Seiche präsentierten ein von ihnen selbst entwickelten und produzierten Balancetrainer. Anja Dransfeld, Geschäftsführerin und Inhaberin des Fitnessstudios, und Wojteck Zarczynski, Physiotherapeut und Heilpraktiker in der zugehörigen Praxis, testeten die Neuheit und legten dabei ihre anfängliche Skepsis schnell ab. 

„Der Balancetrainer ist einfach und doch sehr stabil“, war Anja Dransfeld beeindruckt von dem handlichen, nur 120 Gramm schweren Trainingsgerät aus Kunstsoff, das bis zu einem Körpergewicht von 150 Kilogramm belastet werden kann. Eingesetzt werden kann das Gerät für Stabilisations- und Kräftigungsübungen des Körpers von der Hüfte abwärts bis zur Achillessehne. 

Für eigene Reha entwickelt

„Mir selbst hat der Balancetrainer geholfen“, erzählte Tina Seiche. Die Marathonläuferin und Triathletin hatte vor gut einem Jahr gemerkt, dass sie beim Sport ihre körperliche Grenzen überschritten hatte. An einer Achillessehne musste sie operiert werden, sich anschließend einer Reha unterziehen. 

Für diese Maßnahme entwickelte sie mit ihrem Mann Frank in Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten ein eigenes Trainingsgerät. Bei den verschiedenen Übungen auf dem Balancetrainer sollen die Gelenke schonend belastet werden. „EasyFlexTrainer“ haben Tina und Frank Seiche ihre Erfindung genannt, deren Produktion durch Crowdfunding ermöglicht wurde. 

„Es fühlt sich gut an, das Gerät zu nutzen“, fand Anja Dransfeld. Nach einigen Übungen wusste die Sportlerin deshalb schnell, dass sie nicht nur ein neues Trainingsgerät für ihre Kurse, sondern auch für die Reha nach ihrer demnächst anstehenden Kreuzband-Operation gefunden hat. Auch Wojteck Zarczynski bewertete das neue Trainingsgerät positiv: „Simpel und genial, leicht und unkompliziert in der Anwendung – so muss es sein.“ 

Dieser Meinung schloss sich auch Podologe Björn Freiburg an, der viele Möglichkeiten des Balancetrainers in seiner Arbeit mit älteren, aber auch jüngeren Patienten sieht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare