Silbernes Ehrenzeichen für Frank Wassmuth

+
Jürgen Meller zeichnet Frank Wassmuth mit dem Silbernen SGV-Ehrenzeichen aus.

Frank Wassmuth war sprachlos: Der Vorsitzende der SGV-Abteilung Balve wollte am Samstag nach den Ehrungen weiter in der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung vorgehen, da wurde er von seinem Stellvertreter Jürgen Meller mit der Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens überrascht. 

„Du hast viel für unseren Verein bewegt“, erkläre Meller, der sich beim SGV-Hauptverein um diese Ehrung für den Vorsitzenden bemüht hatte. Seit 1985 gehört Frank Wassmuth der Balver SGV-Abteilung an. Zunächst war er als Wegewart aktiv, dann wurde er Schriftführer. Seit 2010 ist er Vorsitzender des Vereins. „Ich bedanke mich und freue mich“, stellte der sichtlich gerührte Vorsitzende fest.

Zuvor hatte er diese besondere Auszeichnung an ein Mitglied verliehen: Freddy Schraven erhielt das Silberne Ehrenzeichen für sein ehrenamtliches Engagement als Wegewart. Seit zwölf Jahren bekleidet er dieses Amt. „Du hast viel Freizeit geopfert“, lobte Wassmuth. Neuer Wegewart ist jetzt Frank Hennecke. 

Weitere Veränderungen im Vorstand ergaben sich im Rahmen der Wahlen nicht: Jürgen Meller bleibt 2. Vorsitzender, Joachim Kloska Kassenwart, und Franjo Sucevic Hüttenwart.

 21 Wanderfreunde wurden für ihre Treue zur SGV-Abteilung mit Ehrennadeln und Urkunden ausgezeichnet: Elsbeth Holzminden und Thomas Kasperski (alle 25 Jahre) Anne Bathe, Heidi Bathe, Ulrich Gödde, Jutta Hermann, Willi Hermann, Maria Jäkel, Joachim Kloska, Erwin Levermann, Gabriele Meier, Heinz-Rüdiger Meier, Susanne Mertens, Vincent-Paul Pietron, Udo Pietron-Moch, Bettina Pöppinghage, Thomas Pöppinghage, Dennis Runte, Birgit Wiesemann, Dirk Wilmes und Jutta Wilmes (10 Jahre). 

Die Zahl der Mitglieder ist mit 431 Wanderfreunden konstant. Laut Bericht mussten 3673 Euro in die neue Heizung des Wanderheims gesteckt werden. Die nächste große Investition stehe den Wanderern im Bereich der Abwasserentsorgung der Hütte bevor. Gut ausgebucht war diese mit 70 Veranstaltungen im Jahr 2016, berichtete der Hüttenwart. Es fanden viele vereinsinterne Treffen statt. Zudem mieteten drei auswärtige SGV-Abteilungen und fünf Schulklassen die Hütte. 

„Mehr Wanderungen, mehr Kilometer, mehr Teilnehmer“, fasste Wanderwart Mario Cortina zusammen. An 44 Wanderungen (plus zwei im Vergleich zu 2016) nahmen insgesamt 1413 Wanderer (plus 150) teil, die gemeinsam 618 Kilometer (plus 77) zurücklegten. Cortina mahnte aber an, dass die Zahl der Teilnehmer am Emmausgang rückläufig sei. 2017 sei mit 30 der Tiefststand erreicht worden. „Wir sollten uns Gedanken über eine Neustrukturierung machen,“ so Cortina. Auch die Spieleabende seien nicht mehr so gut besucht. 

Die Abteilung hat einen prall gefüllten Terminkalender, in dem unter anderem vier Mountainbike-Touren und zwei Etappen-Wanderungen stehen. Besonders ambitionierte Wanderer können sich bei Mario Cortina, Tel. 0 23 75 / 14 52, für die Veranstaltung „Soweit die Füße in zehn Stunden tragen“ anmelden. 

Der 37. Balver Wandertag ist für den 30. September geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare