SGV-Abteilung stellt neue Wegetafel vor

Kassierer Günter Gregori, Thomas Wehr von der Volksbank, SGV-Vorsitzender Hermann Schmoll und Wegewart Theo Schneider (von links) freuen sich über die neue Wanderwegetafel. -   Foto: Kolossa

Garbeck -  Die neue Wandertafel der SGV-Abteilung aus Garbeck wurde am Freitag vom Vorstand und dem Sponsor, der Volksbank, vertreten durch Thomas Wehr, offiziell vorgestellt. Mehr als 500 Euro kostete die Erstellung der neuen Wanderkarte, die mit Hilfe von Jürgen Meller, Wegewart der Stadt Balve, entstanden ist.

15 Jahre alt sei die alte Karte gewesen, teilte Günter Gregori, Kassierer, unserer Zeitung mit. Eine Überarbeitung auch wegen der Änderungen der Wege sei unumgänglich geworden. Zur finanziellen Unterstützung wurde bei der Garbecker Geschäftsstelle der Volksbank angefragt. Thomas Wehr sagte diese gerne zu, handele es sich doch beim Standort auf dem Parkplatz vor der Kirche um eine dauerhafte Investition, die an zentraler Stelle vielen zu Gute komme.

Auf der Tafel sind alle Wanderrouten rund um Garbeck aufgeführt. Fünf sind mit der Angabe der Höhenmeter näher dargestellt. Dabei handelt es sich um den Weg G1, Garbecker Rundweg mit 16,9 Kilometern Länge, G2 um den Steinsknapp, Länge sieben Kilometer, G3, um den Garbach mit einer Länge von 11,1 Kilometern, G4 ist der 4,4 Kilometer lange Haarlohweg und mit L1 ist der Leveringhausener Spazierweg mit einer Länge von 3,8 Kilometern benannt.

Hermann Schmoll, Vorsitzender, Theo Schneider, Wegewart und Wanderwart Wilfried Hoffmann dankten dem Volksbank-Filialleiter für die Anschaffung -  jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.