Im September wird auf dem Krumpaul Richtfest gefeiert

Jeden Tag helfen fleißige Sportler der SG Balve/Garbeck in ihrer Freizeit bei der Errichtung des Vereinsheims mit. - Foto: Kolossa

Balve - Regelmäßig packen die Mitglieder der SG Balve/Garbeck in ihrer Freizeit mit an, um das Vereinsheim auf dem Krumpaul zu errichten. Die Bauleiter Martin Oberste und Peter Korbel dürfen sich sowohl in der Woche als auch samstags über tatkräftige Helfer auf dem Sportplatz freuen.

Wie berichtet fiel der Startschuss für die Arbeiten im Mai. Martin Oberste zieht bisher eine positive Bilanz: „Wir liegen voll im Zeitplan.“ Nachdem der Bodenaushub erfolgt war und die Aktiven die Frostschutzschicht fertig gestellt hatten, entstanden die Fundamente und dann die Bodenplatte. Inzwischen sind die Sportler soweit, dass sie die Seiten- und Zwischenwände aufbauen können. „Alle laufenden Kosten werden von den für diesen Zweck vorgenommenen Ansparungen vorgenommen,“ stellt Marin Oberste fest. Zur Erinnerung: 50 Vereinsmitglieder hatten sich bereit erklärt, für jeweils fünf Jahre einen Obolus zu leisten, um insgesamt 60 000 Euro als Finanzierungsgrundlage zusammenzutragen. Sollte demnächst doch noch eine zusätzliche Finanzspritze benötigt werden, kann sich die Spielgemeinschaft an Dieter Nietsche wenden. Der Chef der Nitsche Farben GmbH in Balve hatte kurzfristig angeboten, dem Verein einen zinslosen Kredit zur Verfügung zu stellen.

Wer jetzt am Krumpaul vorbeischaut, stellt fest, dass dort trainiert, aber auch fleißig gearbeitet wird. Viel entsteht in Eigenleistung. „Fast alle Gewerke können vereinsintern erfolgen“, berichtet der Bauleiter. Werkzeug bringe jeder Helfer selbst mit. Vieles werde aber auch durch die Hilfe der Lieferanten ermöglicht, die dem Verein entgegen kommen. „Zum Beispiel bei den Erdarbeiten oder dem Zuschnitt des Dachstuhls, der kostenfrei erfolgt ist“, schildert Oberste.

Die letzten Betonarbeiten sollen kurzfristig abgeschlossen werden, dann sind Richtarbeiten geplant. Im September wollen die Sportler am Krumpaul das Richtfest feiern, dann werden laut Plan Fenster und Türen eingebaut. „Wenn wir im Herbst das Dach drauf haben, nehmen wir uns die Innenarbeiten vor,“ erläutert der Bauleiter das weitere Vorgehen. Als Termin für die endgültige Fertigstellung peilen die Aktiven nach wie vor den Saisonstart im kommenden Jahr an: „Ich sehe keine Probleme. Den Termin werden wir einhalten können.“

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare