Senioren zu Gast im Beckumer Kindergarten

+
Sophia Tigges (91) begeisterte die Kinder mit dem Buch „Brösel ist weg!“.

Beckum - Es war eine Vorlesestunde der Generationen im Beckumer Kindergarten: Sophia Tigges (91), Agnes Werth (85) und Inge Gröbke (83) aus dem Seniorenwohnheim St. Johannes-Balve hatten weihnachtliche Bücher mitgebracht, aus denen sie den Mädchen und Jungen vorlasen.

Gespannt hörten die Kleinen die Geschichten an, zu denen auch Bilder gezeigt wurden: „Brösel ist weg!“, „Die Weihnachtsgans Auguste“ und „Der kleine Häwelmann“. Die Seniorinnen hatten die Bücher selbst ausgesucht und sich auf dieses „Adventsstündchen“ gefreut.

Sie fühlten sich in die Zeiten versetzt, als sie selbst ihren Kindern vorgelesen hatten, und die Kleinen freuten sich über ihre „Vorlese-Omas“. Von diesen hörten sie auch Gedichte zur Weihnachts- und Adventszeit, wie „Von draus vom Walde komm‘ ich her.“

Zum ersten Mal waren die Senioren in der Kita zu Besuch, und revanchierten sich damit für den Auftritt der Kindergartenkinder bei ihnen im Frühjahr. Mit Gaby Gemke, Sozialdienst der Seniorenwohnanlage, hatten sie sich auf den Weg gemacht nach Beckum, wo sie von den Kindern herzlich empfangen wurden. An drei Stellen im Kindergarten waren Leseinseln eingerichtet worden, wo es sich die Kinder gemütlich machten, um den spannenden Abenteuern zu lauschen.

Zum Abschluss ging es „In die Weihnachtsbäckerei“. Dieses schon zu den Klassikern gehörende Lied krönte einen Vormittag, an dem sich die Gäste bei ihren Gastgeber wohlgefühlt hatten. Für alle Senioren gab es selbst gebackene Stutenkerle von den Kindern. Im Gegenzug gab es Waffelröllchen von den Senioren. Am Ende des Vormittags waren sich alle Beteiligten einig, dass es diese Veranstaltung nicht zum letzten Mal gegeben hat.

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare