Stimmungsvoller Feuer’n’Abend

+
In gemütlicher Runde stoß das Königspaar Torsten und Sabine Niemann (Mitte) auf ihre Regentschaft an.

Balve - Mit dem Feuer’n’Abend eröffnete am Samstag die 4. Kompanie der St. Sebastian Schützen die Kompaniefeiern.

Ralf Schlotmann begrüßte nach einem Jahr Pause, in dem stattdessen die Achatiusfeier an der Luisenhütte stattfand, wieder an gewohnter Stelle auf dem Johannesplatz am Samstag viele Gäste, die den sommerlichen Maiabend in geselliger Runde verbringen wollten.

Darunter war auch das Königspaar Torsten und Sabine Niemann, gern gesehene Ehrengäste, die auf der Zielgeraden zum Balver Schützenfest auf ihre Regentschaft anstießen. „Es ist einfach toll“, fasste der Regent seine Amtszeit zusammen, die er nicht missen will. Dass dazu der Besuch der Kompaniefeste gehört, ist auch für die Majestäten eine Ehrensache.

Für Stimmung bei der 4. Kompanie sorgte am Samstag DJ Paulik, Cocktails und frisch gezapftes Bier trugen ebenfalls dazu bei. Die angekündigte Feuer-Show der Artisten aus Celle fand, aufgrund eines Motorschadens mit einiger Verspätung, viele Bewunderer und markierte den Höhepunkt des gemütlichen und ausgelassenen Abends.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare