Ein Schwerverletzter

Schwerer Unfall auf B229 am Benkamp

[Update, 11.10 Uhr]  Balve - Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr auf der B229 zwischen Küntrop und Langenholthausen. Zwei Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Dabei wurde ein 35-jähriger Werdohler schwer und ein 55-jähriger Balver leicht verletzt.

Der Werdohler fuhr von Küntrop in Richtung Langenholthausen. Wegen des starken Seitenwinds geriet er auf Höhe des Benkamps mit der linken Fahrzeugseite in den Gegenverkehr. Er kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Auto des Balvers. Der Werdohler wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und durch die Feuerwehr geborgen, teilt die Polizei mit.

Die Verletzten wurden in das Krankenhaus in Werdohl gebracht. Die Bergungsarbeiten auf der B229 dauerten bis 9 Uhr an. Solange blieb die Bundesstraße komplett gesperrt  - Verkehrsstaus waren die Folge. Auch Straßen NRW sei an den Aufräumarbeiten beteiligt gewesen, weil Benzin ins Erdreich gesickert sei, informierte die Polizei. Der Sachschaden liegt bei insgesamt 12.200 Euro. - eB

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.