Schwelbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

- Foto: Kolossa

Balve -  Zu einem Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus am „Sonnenhang“ wurde am Freitag gegen 19.21 Uhr die Feuerwehr gerufen. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden.

Die 50 Einsatzkräfte vom Löschzug 1 (Mellen, Langenholthausen und Balve) waren mit neun Fahrzeugen im Einsatz. Ein verqaulmter Raum musste zunächst entlüftet werden, dann wurde die Decke zum Erdgeschoss mit der Spezialsäge der Löschgruppe Beckum geöffnet – entsprechend wurden diese Feuerwehrleute nachalarmiert. Oberhalb des Kamins zeigte sich dann, dass ein Schwelbrand einen Balken in Brand gesetzt hatte, der von der Feuerwehr gelöscht wurde. Aufgrund der Lage des Hauses kam die Drehleiter nicht zum Einsatz, die Wasserversorgung der Löscharbeiten wurde mit zahlreichen Schlauchleitungen sicher gestellt.

Insgesamt waren acht Atemschutzgerätetrupps einsatzbereit, die beiden Trupps im Haus abzulösen. Den Einsatz leitete Oliver Prior; unterstützt wurden die Wehrleute durch Rettungskräfte von DRK und THW. Gegen Mitternacht wurde mit der Wärmebildkamera noch einmal das Haus auf eventuelle Brandnester überprüft. - JK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.