Schweitzer regiert die Jungschützen

Der 17-jährige Jonathan Schweitzer jubelte nach dem 185. Schuss: Nach kaum einer Stunde war er neuer Regent. -   Foto: Kolossa

VOLKRINGHAUSEN - 56 Minuten hielten die Jungschützen der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft aus Volkringhausen jetzt mit einem Luftgewehr auf Vogel Heinrich; dann, nach dem 185. Schuss, durften sie ihren neuen Regenten bejubeln.

Jonathan Schweitzer (17 Jahre alt, Schüler) ist neuer König, mit ihm wird Laura Hallermann (16 Jahre, aus Garbeck) regieren. Der von Jan Steinschulte gebaute Aar gab nur nach und nach Teile von sich frei, so erstmals nach dem 16. Schuss. Tim Butterweck schoss den Apfel ab. Lukas Stirnberg geht zweimal in die Chronik ein: Er schoss mit dem 45. Treffer das Zepter und mit dem 98. den rechten Flügel ab.

Sieben Anwärter waren es, die den Rest des Vogels oder zumindest den linken Flügel holen wollten. Schweitzer ließ sich schließlich feiern.

Dieses Jungschützenfest wurde in einem kleineren Rahmen gefeiert, fand doch in diesem Jahr bereits das Jungschützenschießen vom Oberen Hönnetal statt, das von den Jugendlichen ausgerichtet wurde. So fiel die Entscheidung in Absprache mit der Schützenbruderschaft dahin gehend, das Fest auf der Wiese neben der Schützenhalle zu feiern.

Es war ein bunter Dorfnachmittag, an dem Jung und Alt ihren Spaß hatten. Brudermeister Stephan Neuhaus freute sich mit den Jungschützen über den guten Verlauf und hielt ein großes Dankeschön für sie bereit: „Ihr habt am Morgen das Gelände vor der Vogelstange für unser Schützenfest auf Vordermann gebracht.“

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.